Arthro|dese

arthrodesis

operative Gelenkversteifung, z.B. bei schwerer Arthrose, bei chronischer, lähmungsbedingter Gelenkinstabilität. Sie erfolgt als Eingriff mit Gelenkeröffnung (= intraartikuläre A.; als Anfrischungs-, Druck-, Verriegelungs- oder Überbrückungs-, Bolzungs-A. etc.) oder ohne Gelenkeröffnung (= extra- oder paraartikuläre A.; v.a. als Verriegelungs-A. durch Spananlagerung).

Verwandte Themen:

Ankylose; Arthrokleisis; Bewegungssperre 1); Blockade 3); Druckarthrodese; extraartikulär; Gelenksperre 1); Gelenksteife, artifizielle; Hüftarthrodese; Iliosakralgelenkarthrodese; Knochennagel; Spanplastik; Tripelarthrodese; Verblockung; Versteifung, operative 2)

Ausgewählte Internet-Seiten:

Cochrane Musculoskeletal Group
Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie

© Urban & Fischer 2003 – Roche Lexikon Medizin, 5. Aufl.