Arbeitslose

Auch für Menschen, die arbeitslos sind, ist die TK ein zuverlässiger Partner.

In der Zeit, in der Sie Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II von der Bundesagentur für Arbeit beziehen, sind Sie versicherungspflichtig in der Kranken- und Pflegeversicherung.

 

Das bedeutet, dass Sie Leistungen aus diesen Versicherungen erhalten können oder Ansprüche erwerben. Die Beiträge in dieser Zeit übernimmt die Agentur für Arbeit.

 

Die Beiträge zur Krankenversicherung übernimmt die Agentur für Arbeit für Sie sogar, wenn Sie wegen einer Sperrfrist kein Arbeitslosengeld erhalten - allerdings erst nach einem Monat. Waren Sie bisher pflichtversichert, zahlen Sie für den ersten Monat keine Beiträge.

 

Bitte informieren Sie die TK

Egal, ob Sie sich bei der Agentur für Arbeit gemeldet haben oder nicht: Informieren Sie bitte die TK, wenn Sie arbeitslos oder arbeitssuchend sind. Denn auch dies kann sich auf Ihre Mitgliedschaft auswirken.  

 

Privat versichert?

Waren Sie bis zur Arbeitslosigkeit privat versichert, können Sie sich unter Umständen von der Versicherungspflicht befreien lassen und weiter privat versichert bleiben. Privat Versicherte ab 55 Jahren können sich in der Regel nicht mehr gesetzlich krankenversichern, auch nicht, wenn sie arbeitslos werden.

 

Lesen Sie mehr dazu auf den folgenden Seiten: