Das sollten Sie wissen

Wissenswertes zur aktuellen Gesundheitssituation in Ihrem Reiseland, Impfempfehlungen und Hinweise auf eine eventuell notwendige Malariaprophylaxe finden Sie in den Informationen des Gesundheitsdienstes des Auswärtiges Amtes.

Besonders bei Fernreisen sollten Sie sich schon im Vorfeld mit den möglichen Konsequenzen für die Gesundheit beschäftigen.

 

Länderinformationen vom Auswärtigen Amt

Der Gesundheitsdienst des Auswärtigen Amts informiert Sie umfassend zum Thema Reisen und Gesundheit. Die Informationen können jedoch ein Gespräch mit Ihrem Hausarzt oder einem Facharzt nicht ersetzen.

 

 

Informationen der Deutschen Verbindungsstelle Krankenversicherung - Ausland (DVKA)

Informationen zum Krankenversicherungsschutz in Ihrem Urlaubsland erhalten Sie in den Merkblättern der DVKA.

 

Persönliche Beratung durch Ihren Arzt bleibt wichtig

Bitte bedenken Sie, dass Ihre individuelle Situation in allgemeinen Informationstexten nicht berücksichtig werden kann. Zum Beispiel im Falle einer chronischen Krankheit ist eine persönliche Beratung durch Ihren Arzt nicht zu ersetzen. Empfehlungen für Reisende, die an der gleichen chronischen Krankheit leiden und dasselbe Malariagebiet besuchen möchten, unterscheiden sich womöglich erheblich - je nachdem ob der eine auf Trekking-Tour geht oder der andere einen Club-Urlaub gebucht hat, ob einer sich auf einer kurzen Geschäftsreise befindet oder ob er sich auf einen längeren Auslandsaufenthalt vorbereitet.

 

Deshalb erfordert die Sicherung der Gesundheit auf Reisen eine Beratung, die auf die persönliche Situation zugeschnitten sein muss. Wir können ein persönliches Gespräch mit Ihrem Arzt durch Auskünfte im Internet nicht ersetzen. Sie können sich aber informieren und damit eine persönliche Beratung, zum Beispiel bei Ihrem Hausarzt, vorbereiten.