Rentner und Pensionäre

Auch beschäftigte Rentner und Pensionäre sind versicherungspflichtig, es sei denn, sie sind geringfügig beschäftigt. Je nach Art der Rente gibt es in den einzelnen Versicherungszweigen Ausnahmen.

Arbeitgeber zahlen in der Regel den Arbeitgeberanteil für alle Sozialversicherungen, auch wenn der Rentner selbst für einzelne Zweige keine Beiträge zahlen muss.

 

Von dieser Regel gibt es zwei Ausnahmen:

 

  • Bei Pensionären entfällt häufig die Kranken- und Rentenversicherungspflicht.
  • Rentner, die eine Rente wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit beziehen, müssen sich nicht gegen Arbeitslosigkeit versichern.

 

Rentenarten

Man unterscheidet zwischen folgenden Rentenarten:

 

  • Altersrenten als Voll- oder Teilrenten, vor oder nach dem Erreichen der Altersgrenze

  • Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsrenten

  • Erwerbsminderungsrenten, teilweise oder vollständig

  • Pensionen für Beamte

  • Hinterbliebenen- und Erziehungsrenten

 

Je nach Rentenart sind unterschiedliche Bedingungen bei der Sozialversicherung zu beachten. Nur Hinterbliebenen- und Erziehungsrenten sind dafür irrelevant. Mehr dazu erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

 

Weitere Artikel aus "Rentner und Pensionäre"