Gesundheitszirkel

Sechs bis zwölf engagierte Teilnehmer in vergleichbarem Alter und ähnlicher Arbeitssituation kommen wöchentlich in moderierten Treffen von etwa zwei Stunden Dauer zusammen. Insgesamt finden sechs bis acht Sitzungen statt.

In einer Eingangsphase erhalten sie zunächst Informationen über alters- und alternsgerechte Arbeit. In der Kernphase des Gesundheitszirkels analysieren sie die bestehenden Belastungen und Ressourcen und erarbeiten Verbesserungsvorschläge. Zum Schluss präsentieren sie die Ergebnisse vor betrieblichen Entscheidern. Das Unternehmen erhält auf diese Weise konkrete, durchdachte Vorschläge, die die betrieblichen Belange in besonderer Weise berücksichtigen.

Fokusgruppen

Was kann das Unternehmen dafür tun, damit seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeitsfähig bleiben, egal in welchem Alter? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Fokusgruppe "Arbeitsfähigkeit erhalten und fördern". Acht bis zwölf Beschäftigte mit ähnlichen Aufgaben diskutieren in dieser moderierten Gruppendiskussion ihre Erfahrungen. Sie identifizieren belastende und fördernde Faktoren und erarbeiten konkrete Vorschläge. Zum Beispiel, mit welchen Maßnahmen das Unternehmen die gesundheitlichen Belastungen älterer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter reduzieren kann.

Die Fokusgruppe dauert etwa drei bis fünf Stunden. Am Anfang steht eine kurze Informationsphase zum Thema Alter und Arbeit. Das klar fokussierte Thema ermöglicht den Teilnehmern, in kurzer Zeit viele Aspekte zusammenzutragen, die für die betrieblichen Entscheidung bedeutsam sein können.

Mitarbeiterbefragungen

Mitarbeiterbefragungen helfen Ihnen zu erkennen, wo die Belastungen und Ressourcen Ihrer Beschäftigten liegen. Mithilfe der Techniker können Sie eine Mitarbeiterbefragung ganz nach Ihren speziellen Bedürfnissen zusammenstellen.