Wie alles begann...

Seit fünf Jahren befindet sich das Unternehmen stark im Wandel. Nach und nach ergänzen junge und talentierte Mitarbeitende das erfahrene Ingenieursteam. Um das Potenzial aller Mitarbeitenden zu nutzen - das der jungen und das der langjährigen -, braucht es ein innovatives Generationenmanagement. Die Geschäftsführung will die Chance nutzen, die in dieser Vielfalt steckt, und die unterschiedlichen Generationen durch ein systematisches Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) zusammenbringen.

Gerade in Zeiten höchster Belastungen ist es dem Unternehmen besonders wichtig, auf die Gesundheit seines Teams und auf einen gesundheitsförderlichen Ausgleich zum Arbeitsalltag zu achten. Mit der Einführung des BGMs will die Geschäftsführung das Bewusstsein der Beschäftigten für die Bedeutung ihrer eigenen körperlichen und psychischen Gesundheit wecken. Durch gemeinsame Aktivitäten sollen sich zusätzlich der Zusammenhalt im Team und das gesamte Betriebsklima verbessern. Alle Maßnahmen verfolgen das eine Ziel: Die Mitarbeitenden sollen noch lange ein gesunder und glücklicher Teil des Unternehmens sein.

An die Arbeit…

Das mittelständische Unternehmen hat die Chance genutzt und das 15-köpfige Team direkt nach seinen Bedürfnissen und Wünschen gefragt. Um die Ergebnisse der Befragung umzusetzen, wandte sich das Unternehmen an die Techniker und an regionale Trainer. Nach kurzer Zeit konnten die ersten gesundheitsförderlichen Maßnahmen starten.

Weil die Beschäftigten im Büroalltag überwiegend sitzen, standen Bewegung und Ernährung im Vordergrund des BGM: Im Frühling und Sommer wurden wöchentlich Walking- und Rückenkurse angeboten; im Winter bereicherte eine Kochkurs-Serie zur gesunden Ernährung den Arbeitsalltag.

An zwei Gesundheitstagen bekam das Team außerdem die Möglichkeit, mehr über die Gesundheit der Wirbelsäule zu erfahren und ihr Fitnesslevel zu ermitteln. Ein Seminar zur Stressprävention schloss die erste Runde des BGM-Projekts ab.

Steckbrief

Branche: Baugewerbe

Unternehmensgröße: 15 Beschäftigte

Standort: Markt Schwaben, Bayern

Fokus:

  • Psychosoziale Gesundheit
  • Personalführung
  • Gesundheitskompetenz/-wissen
  • Gesundheitsförderung/-kurse/-tage/-aktionen
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Projektinhalt:

  • Erhebung der IST-Situation 
  • Schnittstelle Arbeitsschutz und BGM
  • Bewegung, Ernährung, Entspannung
  • Kultur und Führungskultur im KMU

Laufzeit: 1.3.2017 - 31.12.2018

Vorhang auf…

Die vielseitigen Maßnahmen der Haushofer Ingenieure haben nicht nur das Bewusstsein der Mitarbeiter für die eigene Gesundheit deutlich geschärft, sondern auch den Teamgeist gestärkt. Einmal pro Woche findet seither ein gemeinsames Mittagessen statt, selbst zubereitet aus frischen und hauptsächlich veganen Bio-Produkten. Dieses Angebot wird von den Mitarbeitenden mit großer Begeisterung angenommen.

Des Weiteren hat das BGM-Projekt einen Denkanstoß im gesamten Team ausgelöst und den Startschuss für viele neue gesundheitsförderliche Maßnahmen gegeben.

Im Juni 2019 zieht das Unternehmen in neue Büroräume. Bei der Gestaltung werden mögliche physische und psychische Belastungsquellen ermittelt und präventiv verhindert. Jedes Teammitglied erhält einen höhenverstellbaren Schreibtisch und neue, ergonomische Bürostühle; zudem bleibt das gemeinsame gesunde Mittagessen bestehen.

Auch die Rückenkurse, die von Jung und Alt stark angenommen wurden, werden weitergeführt. Zusätzlich wird es eine wöchentliche "Bewegte Pause" geben, um die Bewegung direkt in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Das gesamte Team der Haushofer Ingenieure fühlt sich deutlich wohler in seiner Arbeitsumgebung und wünscht sich weitere gemeinsame Aktivitäten außerhalb der alltäglichen Routine - der nächste Wanderausflug steht dabei ganz oben auf der Liste.

Der anfängliche Wunsch, die verschiedenen Generationen im Team zusammenzuführen, wurde Dank des innovativen Betrieblichen Gesundheitsmanagements mehr als erfüllt und hat den Arbeitsalltag der Ingenieure gesünder und ausgeglichener gestaltet.

Erfolgsrezept…

Das Ingenieurbüro im Münchner Osten konnte zeigen, wie viel Potenzial in einem gemischten und vielfältigen Team steckt: Es musste lediglich durch ein niedrigschwelliges und bedarfsorientiertes Gesundheitsmanagement geweckt werden. Das BGM-Projekt hat nicht nur die körperliche Gesundheit des Teams gesteigert, sondern auch das Wohlbefinden und die allgemeine Zufriedenheit. So hat es stark dazu beigetragen, das Ingenieurbüro zukunftsfähig und gesund zu erhalten.

Sie haben Fragen?

Ihre An­sprech­part­ner

Haushofer Ingenieure GmbH
Lisa Adamczyk
Kaufmännische Leitung, Prokuristin
Tel. 081 21 - 223 48 38
lisa.adamczyk@haushofer.com
www.haushofer.com

Die Techniker 
Julia Tretter
Beraterin Betriebliches Gesundheitsmanagement 
Tel. 040 -  460 65 10 54 12
Julia.Tretter@tk.de
www.tk.de

Die Techniker 
Juliane Atzberger 
Firmenkundenberaterin
Tel. 040 -  460 65 10 51 72
Juliane.Atzberger@tk.de  
www.tk.de