Wie alles begann...

Die Leistritz Turbinentechnik GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen mit derzeit 365 Mitarbeitern an zwei Standorten in Remscheid, Nordrhein-Westfalen. Das Unternehmen hat bereits einen Steuerkreis etabliert, der regelmäßige Gesundheitsberichte einer BKK bekommt. Um die Gesundheit der Mitarbeiter weiter zu fördern, sollen die bestehenden Prozesse und Strukturen mithilfe eines BGM-Projekts gemeinsam mit der Techniker überprüft und verbessert werden. Im ersten Schritt sollen sowohl die Mitarbeiter als auch die Führungskräfte für das Thema sensibilisiert werden. Dabei stehen Fragen wie "Welche Facetten hat BGM?" oder "Welche Verantwortung habe ich?" im Vordergrund.

BIT e.V. in Bochum führt parallel eine Analyse zum Thema "Zukunft der Arbeitswelt" mit dem Schwerpunkt Demografie im Unternehmen durch. Diese Analyse dient als Grundlage für die Ableitung von Zielen und Handlungsfeldern sowie der Auswahl von Maßnahmen.

Steckbrief

Branche: verarbeitendes Gewerbe

Unternehmensgröße: bis 499 Mitarbeiter

Standort: Remscheid

Fokus:

  • Demografie
  • Personalführung
  • Gesundheitskompetenz/-wissen
  • Gesundheitsförderung/-kurse/-tage/-aktionen
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz

Projektinhalt:

  • Mitarbeitern im Produktionsbetrieb das Thema Gesundheit vermitteln, um die Gesundheitskompetenz zu erhöhen
  • Ergonomie der Arbeitsplätze beleuchten und verbessern
  • Teilprojekt Demografie mit BIT e.V. Bochum

Laufzeit: 2016 - 2018

Interview mit dem BGM-Projektleiter Bernd Wittkowski von der Leistritz Turbinentechnik GmbH

Wieso haben Sie sich für die Einführung eines BGM entschieden?

Nur wenn es uns gelingt, systematische und zielgerichtete Prozesse zu etablieren, können wir langfristig Erfolg haben. Den langen Weg bis zur Rente müssen wir betrieblich mit intelligenten Systemen und Maßnahmen begleiten. Dazu zählen: Qualifizierung, Ergonomie, Sensibilisierung für Gesundheit und Gesundheitsangebote. Nur so können wir sicherstellen, dass unsere Mitarbeiter auch mit zunehmendem Alter arbeitsfähig bleiben und ihre Stärken zum Wohl des Unternehmens einbringen können.

Wieso haben Sie sich für eine Zusammenarbeit mit der Techniker entschieden?

Weil die Techniker einen strukturierten Prozess mit professioneller Unterstützung etablieren kann und somit eine hervorragende Unterstützung bestehender Prozesse gewährleistet ist. 

Sie haben Fragen?

Ihre An­sprech­part­ner

Leistritz Turbinentechnik GmbH
Bernd Wittkowski
Prokurist, Personalwesen, Arbeitsschutz
Tel. 021 91 - 694 03 29
bwittkowski@leistritz.com 
www.leistritz.com 

Die Techniker
Markus Klein
Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement
Tel. 040 - 460 65 10 98 12
markus.klein@tk.de 
www.tk.de