Wie alles begann...

Auf dem Weg vom europäischen Marktführer zum globalen Player im Transportwesen setzt die Schmitz Cargobull AG auf ihre Unternehmenskultur als tragende Säule des Erfolgs. Durch sie wird die Kommunikation mit Beschäftigten und Kunden gestaltet - und durch sie wird die Qualität der Produkte, Technologien und Services des "Transportgiganten" beeinflusst. Über die Unternehmenskultur soll außerdem das Wohlbefinden der ca. 6.500 Mitarbeitenden gefördert werden - das ist das große Ziel des BGM-Projekts "Wir transportieren Gesundheit".

Schon lange setzt sich das Unternehmen besonders für den Arbeits- und Gesundheitsschutz ein und hat in der Vergangenheit viele Erfolge erzielt. Einen immer größeren Stellenwert bekam das Thema Mitarbeiterbeteiligung: Die Mitarbeitenden sollten die Möglichkeit erhalten, aktiv an der Gestaltung und Optimierung ihrer Arbeitsplätze mitzuwirken. Um die Zufriedenheit und Gesundheit der großen und heterogenen Belegschaft auch langfristig zu fördern, wurde das BGM-Projekt "Wir transportieren Gesundheit" ins Leben gerufen. Es steht unter dem großen Ziel, das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit der Beschäftigten bis zum Renteneintritt zu sichern, um so auch unter den Gesichtspunkten Fachkräftemangel und Demographie konkurrenz- sowie marktfähig zu bleiben.  

An die Arbeit…

Die Schmitz Cargobull AG hat sich zunächst der zentralen Aufgabe gestellt, eine grundsätzliche Unternehmensstrategie für das Thema Gesundheit festzulegen und zu kommunizieren. Damit war der Startschuss gegeben, mit fundierten Analyseverfahren die genauen Bedarfe der Mitarbeitenden festzustellen und daraufhin gezielte Maßnahmen zu entwickeln. Neben dem TK-Fehlzeitenbericht führt das Unternehmen regelmäßig eine halbjährige Mitarbeiterbefragung durch.

Zum Start des Projektes wurde eine Projektgruppe gegründet, und es wurden direkt erste Maßnahmen umgesetzt. Ein großer erster Meilenstein war die Implementierung eines Coachingprogramms für alle Führungskräfte, da sich das Unternehmen sehr für die "gesunde Führung" einsetzt.

Das zweite große Anliegen der Schmitz Cargobull AG ist die gesundheitsförderliche Gestaltung der Arbeitsplätze. Es wurden ergonomische Arbeitsplatzbewertungen durchgeführt und die Gegebenheiten vor Ort genau unter die Lupe genommen. In mehreren Workshops wurden strukturellen Veränderungen erarbeitet, um für die sehr heterogene Belegschaft individuelle und ergonomisch optimale Arbeitsplätze zu schaffen, die sie gesundheitsförderlich unterstützen können.

Die Beschäftigten konnten einen Herzfrequenzvariabilitätstest und viele Gesundheitsprogramme, Betriebssportgruppen und Bewegungsangebote nutzen. Es wurde beispielsweise ein Programm mit einem eigens entwickelten Gesundheitskoffer ins Leben gerufen, das die physische Gesundheit aller Beschäftigten verbessern soll.

Natürlich liegt der Schmitz Cargobull AG auch die psychische Gesundheit ihrer Mitarbeitenden sehr am Herzen. Die Projektgruppe hat daher bestimmte soziale Strukturen geschaffen, von denen die Beschäftigten des gesamten Unternehmens profitieren können. Dazu gehören beispielsweise ein Raum für Fürsorgegespräche, eine Sozialberatung für Jedermann und Angebote zur schnellen Hilfe in akuten Fällen.

Steckbrief

Branche: Verarbeitendes Gewerbe

Unternehmensgröße: über 1.000 Beschäftigte

Standort: Vreden, Zentrale Horstmar, Nordrhein-Westfalen

Fokus:

  • Demografie
  • Gesundheitsförderung/-kurse/-tage/-aktionen
  • Gesundheitskompetenz/-wissen
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • BEM
  • Gesundes Führen

Projektinhalt:

  • Workshops zu gesundem Führen
  • Ergonomie/Demographie Beratung
  • Sozialberatung, schnelle Hilfe in akuten Fällen
  • Gesundheitsbegleiter
  • Gesundheitskoffer (GeKo) & Betriebssport
  • Gesundheitstage & Aktionen

Laufzeit: 15. März 2018 bis 14. März 2020

Vorhang auf…

Durch die Kombination aus sowohl verhaltens- als auch verhältnisbezogenen Maßnahmen lassen sich einige herausragende Ergebnisse nachweisen: Zum Beispiel sind die Unfallzahlen aufgrund von strukturellen Veränderungen um 95 Prozent gesunken. Außerdem haben alle Führungskräfte nachweislich von den Coachings profitiert: Neben der Verbesserung ihrer eigenen Gesundheit haben sie auch positiven Einfluss auf das Wohlbefinden ihrer Mitarbeitenden genommen, indem sie einen gesundheitsförderlichen Führungsstil ausüben.

Die Zufriedenheit und die Begeisterung für das Thema Gesundheit zeigen sich in der gesamten Belegschaft. Die körperliche Aktivität wurde durch die gebotenen Bewegungsprogramme deutlich gesteigert; die Bewegungsangebote im Rahmen der Initiative "Gesundheitskoffer" können bei Kraft, Rückengesundheit und Herz-Kreislauf-Funktion nachweislichen Erfolg verbuchen. Die Maßnahmen direkt an den Arbeitsplätzen finden allerdings den größten Anklang, da sie den Arbeitsalltag direkt und für alle spürbar erleichtern.

Das BGM-Projekt "Wir transportieren Gesundheit" schreibt so bereits innerhalb der kurzen Laufzeit eine Erfolgsgeschichte für das gesamte Unternehmen und hält den Krankenstand stabil auf einem niedrigen Niveau.

Erfolgsrezept…

Die Schmitz Cargobull AG und vor allem die Projektgruppe "Wir transportieren Gesundheit" sehen in der Implementierung des Projektes im gesamten Unternehmen sowie in der alltäglich gelebten Kultur die wichtigsten Erfolgsfaktoren. Nur durch die Kommunikation auf allen Ebenen des Betriebes fand das Projekt die verdiente Akzeptanz und wird so auch zukünftig Erfolgsgeschichte schreiben können.

Durch die Unterstützung seitens der TK erhält die Projektgruppe vielfältige fachliche Inspiration und empfindet den regelmäßigen Austausch als sehr wichtigen Antrieb, um sich auch weiterhin für die Gesundheit im Unternehmen einzusetzen. Das große Ziel von "Wir transportieren Gesundheit" ist es, gemeinsam eingeführte Programme auch über den Projektzeitraum hinaus fortzuführen - um so den Global Player Schmitz Cargobull AG als nachhaltiges BGM-Projekt weiter zu unterstützen.

Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartner

Schmitz Cargobull
Martin Resing
Leiter Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz, Projektleiter BGM
Tel. 025 58 - 81 34 05
martin.resing@cargobull.com
https://www.cargobull.com/de

Die Techniker
Joachim Schröer
Berater Betriebliches Gesundheitsmanagement
Tel. 040 - 46 06 11 05 27
joachim.schroeer@tk.de 
www.tk.de