Andreas Gailus

Andreas Gailus ist ausgebildeter Prozessberater und systemischer Organisationsentwickler (isb). Seit 2004 berät er Projektteams zu Vorhaben eines Gesundheits-, Demografie- und Changemanagements. Meistens geht es hierbei um den Kern eines "betriebliches Miteinanders".

Er berät in der Regel HR-Abteilungen in Unternehmen aus dem größeren Mittelstand, Produktions- sowie Dienstleistungsbetriebe, die sich auch den wachsenden Fragen des Recruiting-, Onboarding- und Changemanagements stellen müssen. Er bringt zudem Erfahrungen aus Coachings und Trainings für Teamentwicklungen mit.

Andreas Gailus begann als wissenschaftlicher Mitarbeiter für ein Drittmittelprojekt an der Universität Münster, war anschließend für das Unternehmensberatungsteam der Techniker Krankenkasse in verschiedenen Unternehmen tätig und ist seit 2012 selbstständig unterwegs. Er ist Mitgründer des Landesvereins zum Eingliederungsmanagement BEM e. V., lehrt Projektmanagement an der PH Heidelberg und Occupational Health & Safety bei der Deutschen Gesellschaft für Qualität. In seinen Unternehmensberatungen legt er den Fokus auf die Steuerungskompetenz der handelnden Akteure in den Betrieben.

Professorin Dr. Sarah Hatfield

Sarah Hatfield ist Professorin für Human Resources & Change Management an der Hochschule Augsburg. Sie hat hier einen Schwerpunkt auf interkultureller Vielfalt, Führung und Performance Management. Zuvor war sie Referentin für Internationale Personalentwicklung und Change Managerin im Maschinenbau. Hier begleitete sie Reorganisationen und die Umsetzung konzernweiter Programme.

Durch die Gruppenleitungen im wissenschaftlichen und industriellen Bereich verfügt Sarah Hatfield über Führungserfahrung. Sie ist ausgebildete Beraterin für systemische Organisationsentwicklung (ISB Wiesloch). Ihr Credo für Veränderungen lautet: "Sie dürfen wehtun und Spaß machen". Wichtig ist, dass eine wirkungsvolle Haltung der Involvierten erzielt wird und diese zur Grundlage ihres Steuerns wird. Dieses ist auch ihr Fokus in ihren nebenberuflichen Prozessberatungen.

Sarah Hatfield hat englische Wurzeln und gibt ein Stück dieser Kultur über die Sprache an ihre zwei kleinen Kinder weiter.

Corinna Perron

Corinna Perron ist Organisationsberaterin. Sie berät Kunden aus den verschiedensten Branchen -  von Industrie bis Krankenhaus, von Banken bis Non Profit - zu den Themen Kulturentwicklung, Change Management, erfolgreiche Zusammenarbeit und zeitgemäßes BGM.

In ihren maßgeschneiderten Konzepten zielt sie auf die Initiierung innerbetrieblicher Dialoge und die Befähigung der Akteure. Sie sieht noch viel ungehobenes Potenzial für freudvolles Arbeiten als wesentlichen Schlüssel zu Zufriedenheit, Gesundheit und Erfolg.

Als Soziologin reflektiert sie die Veränderungen in der Arbeitswelt und die einhergehenden Herausforderungen für Menschen und Organisationen, damit umzugehen. Die gegenseitige Befruchtung und ein gelingender Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis liegen ihr am Herzen.

 breiter Wissens- und Erfahrungsschatz entstanden in Verbindung mit einer exzellenten Methodenkenntnis. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Beratung und Moderation von Projekten, im Coaching für Führungskräfte und Teams und im Design und in der Durchführung von Abteilungs- und Teamentwicklungen.

Sylvia Simmer

Sylvia Simmer ist Diplom Arbeits- und Organisationspsychologin. Seit 2013 arbeitet sie als selbstständige systemische Beraterin, Trainerin und Coach. Ihre Passion und Expertise liegt im Bereich der Internationalisierung sowie der Organisations- und Führungskräfteentwicklung. Teambuilding und Coaching gehören zu ihren Lieblingsformaten. Sie arbeitet weltweit mit Führungskräften aus Unternehmen unterschiedlicher Größe und Branchen.

Vor ihrer Selbstständigkeit sammelte sie in über zehn Jahren wertvolle Erfahrungen in unterschiedlichen Fach- und Führungsfunktionen in der Automobil- und Automobilzulieferindustrie im Ausland. Unter anderem arbeitete sie drei Jahre für die Robert Bosch LLC in Michigan (USA) in einer internationalen HR Funktion. Zuletzt leitete sie die internationale Personalentwicklung von Nord- und Südamerika der Daimler AG. Internationalisierung und Vielfalt begleiten sie seit jeher in unterschiedlichsten Formen und Perspektiven.

Eine mehrjährige Berater-Ausbildung u.a. am isb Institut für Systemische Beratung in Wiesloch sowie zahlreiche Zusatzausbildungen (u.a. Züricher Ressourcen Modell ZRM, 360 Grad Feedback) runden ihr Profil als Lehrende ab. Dabei setzt sie verstärkt auf Design-Thinking und agiles Arbeiten. Außerdem ist sie Lehrbeauftragte am Zentrum für Managementsimulation der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Stuttgart für die Themen Changemanagement und Nachhaltigkeit.

Dialogische Formate, Augenhöhe, Entwicklung und Befähigung der Akteure sowie Nachhaltigkeit sind prioritäre Werte, die Ihre professionelle Haltung charakterisieren..

Julia Hüwel

Julia Hüwel ist externe Dozentin an der Technischen Universität München und Coach für Persönlichkeitsentwicklung.

Angela Hermann

Ihre Schwerpunkte liegen im Bereich Diversity, Digitalisierung, sowie Generation Y und deren Auswirkungen auf Gesundheit. Seit 2015 ist sie für gailus.ORG tätig. Dort berät sie Organisationen und coacht Teams zu den Themen Gesundheitsmanagement, Diversity und Betriebskultur.

In interkulturellen und interdisziplinären Teams zu arbeiten, war bereits während ihres Studiums Normalität. Sie lebte in Schweden, den Niederlanden und Indien. Diese Erfahrungen flossen beispielsweise in der Gestaltung des eGuides zur Willkommenskultur der TK mit ein.

Ihre Ausbildung in systemischer Organisationsentwicklung am isb Institut für Systemische Beratung in Wiesloch schließt Angela Hermann in Kürze ab. Für sie ist es wichtig, sowohl auf Verhaltens- als auch Verhältnissebene zu arbeiten, sowie praktische Informationen für alle zugänglich und anwendbar zu machen. Daher betreibt sie selbstständig einen Podcast und coacht ihre Klienten unter anderem auch über Social Media-Kanäle.