Laut dem aktuellen Rundschreiben vom 14. Januar 2019 verringerte sich der steuerfreie Zuschlag zum 1. Januar 2019 für die US-Städte Atlanta, Chicago und Los Angeles auf 5 Prozent sowie für New York auf 10 Prozent . Auf null sank der Zuschlag für Taiwan. Bereits im Dezember hatte das Ministerium die Zuschläge für Norwegen, Belgien, Dänemark, Island und Nicaragua um jeweils fünf Prozentpunkte reduziert.

Mitarbeiter privater Unternehmen profitieren in der Regel von einer generellen Steuerbefreiung durch ein Doppelbesteuerungsabkommen. Die Kaufkraftzuschläge sind beitragsfrei in der Sozialversicherung.
 
Das Rundschreiben vom 17. Januar 2019 enthält die Liste der Doppelbesteuerungsabkommen sowie Hinweise zur Anwendung von Abkommen, die unterzeichnet wurden, aber noch nicht in Kraft getreten sind. Ab dem 1. Januar 2019 kommt ein aktualisiertes Abkommen für Mazedonien zur Anwendung.