Das ist vorgesehen:

Soforthilfe für kleine Unternehmen

Der Bund stellt 50 Milliarden Euro bereit, um unter anderem für kleine Unternehmen unbürokratische Soforthilfe zu gewähren. Einmalig werden für drei Monate Zuschüsse zu Betriebskosten bewährt, die nicht zurückgezahlt werden müssen. Diese Soforthilfe soll die Programme der Länder ergänzen. Daher werden die Anträge aus einer Hand in den Bundesländern bearbeitet.

Diese Zuschüsse sind vorgesehen:

  • Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten erhalten bis zu 9.000 Euro.
  • Unternehmen mit bis zu 10 Beschäftigten erhalten bis zu 15.000 Euro.

Auf der Seite des BMF finden Sie eine PDF-Datei mit der Übersicht über die zuständigen Behörden und Stellen in den Ländern. Auch den Musterantrag können Sie dort abrufen.

Liquiditätshilfen für große Unternehmen

Mit dem Wirtschaftsstabilisierungsfonds sollen große Unternehmen großvolumige Hilfe erhalten können. Er ergänzt die Liquiditätshilfen über die KfW-Sonderprogramme. Der Fonds sieht vor:

  • 100 Milliarden Euro für Kapitalmaßnahmen
  • 400 Milliarden Euro für Bürgschaften
  • Mit bis zu 100 Milliarden Euro können bereits beschlossene KfW-Programme refinanziert werden.

Auf der Seite des BMF finden Sie einen Überblick über die verschiedenen Programme.

Hilfsprogramm über die KfW

Über die staatliche KfW-Bank (Kreditanstalt für Wiederaufbau) wird ein Milliarden-Hilfsprogramm zur Verfügung gestellt, um Unternehmen mit Liquidität zu versorgen. Die KfW stellt diverse Kreditprogramme bereit, die insbesondere kleinen  und mittelständischen Unternehmen helfen sollen, die unverschuldet in Finanznöte geraten sind. Abrufen können die betroffenen Unternehmen die KfW-Kredite über ihre Hausbank. Bürgschaften sind bei Bedarf auch eine Möglichkeit. 

Steuerliche Maßnahmen

Bis Ende 2020 gilt: 

  • Steuerschulden können von den Finanzbehörden gestundet werden.
  • Steuervorauszahlungen können angepasst werden.
  • Auf Vollstreckungsmaßnahmen wird verzichtet.

Wo finden Unternehmen Informationen zu den Hilfen?

BMF: Informationen zum Schutzschirm

Alle Maßnahmen des Corona-Schutzschirms hat das Finanzministerium auf einer Themenseite zusammengefasst. Dort finden Sie auch Antworten auf die häufigsten Fragen in den FAQ.

DHZ: Finanzielle Hilfen pro Bundesland

Die Deutsche Handwerks Zeitung hat einen Überblick über finanzielle Hilfen für Betriebe zusammengestellt - sortiert nach Bundesländern.

KfW-Hilfsprogramme

Die Hilfsprogramme der KfW finden Sie auf der Seite der Kreditanstalt. Dort können Sie auch einen Fragebogen aufrufen, der Ihnen dabei hilft, den Kreditantrag für Ihre Bank oder Sparkasse vorzubereiten.

#liquidebleiben: Geeignete Fördermittel finden

Die neue Plattform wir-bleiben-liqui.de hilft Unternehmen dabei, passende Fördermittel zu finden, und unterstützt auch bei der Antragstellung.