Die neue Arbeitsschutzregel konkretisiert, was für die Dauer der Corona-Pandemie für den Infektionsschutz nach § 5 Infektionsschutzgesetz (IfSG) gilt. Außerdem hält sie fest, wie die allgemein beschriebenen Maßnahmen des Corona-Arbeitsschutzstandards umgesetzt werden sollen. Wer danach handelt, soll dadurch Rechtssicherheit erhalten. Zudem bekommen die Aufsichtsbehörden der Länder eine einheitliche Grundlage, um die Schutzmaßnahmen in den Unternehmen zu beurteilen - so das BMAS in einer Pressemitteilung.

Die Regelungen gelten für alle Wirtschaftsbereiche, nicht nur für bestimmte Branchen. Die neue Regel soll dabei helfen, das Infektionsrisiko für Arbeitnehmer zu minimieren. Auch weiterhin bleiben die bisherigen Vorgaben die wichtigsten Maßnahmen: Abstand, Hygiene und Masken.

Neue Arbeitsschutzregel nachlesen

Die Regel wurde durch Arbeitsschutzausschüsse des BMAS zusammen mit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erstellt. Sollte sich die Informationslage zum Coronavirus SARS-CoV-2 ändern, wird die Regel bei Bedarf angepasst.

Die Arbeitsschutzregel finden Sie auf der Seite der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin als PDF-Datei zum Download.