Rückkehrer aus Risikogebieten sind laut einer bundesweiten Anordnung des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) seit dem 8. August 2020 dazu verpflichtet, einen negativen Corona-Test vorzulegen oder sich für 14 Tage in Selbstisolation zu begeben. Details erklärt das Ministerium auf einer speziellen Internetseite.

Die Liste der Risikogebiete ist auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts (RKI) veröffentlicht und wird laufend aktualisiert.

Ausnahmen können für Pendler gelten, die über die Grenze zur Arbeit nach Deutschland fahren: Sie seien "in der Regel nach landesrechtlicher Regelung von der Quarantäne-Verpflichtung ausgenommen", erklärt das BMG auf seiner Internetseite. Auch eine Pflicht zur Vorlage von Testbescheinigungen gelte für sie nicht. Alle Fragen und Antworten zu den Tests sind auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums veröffentlicht.

Tipp: TK-Webinar am 11.09.2020 "Urlaub während Corona: Wie Arbeitgeber richtig reagieren" verpasst? In unserem Archiv können Sie sich das Webinar noch einmal anschauen.