Zum 1. Juli 2019 wurde das Kindergeld monatlich um zehn Euro pro Kind angehoben (Familienentlastungsgesetz), also auf jeweils

  • 204 Euro monatlich für das erste und zweite Kind,
  • 210 Euro monatlich für das dritte Kind und auf
  • 235 Euro monatlich für das vierte und jedes weitere Kind. 

Kindergeld beantragen

Eltern haben für ihren Nachwuchs bis zu deren Volljährigkeit in jedem Fall Anspruch auf Kindergeld. Danach muss bei der Familienkasse ein neuer Antrag gestellt werden, zum Beispiel wenn das Kind sich noch in Ausbildung befindet. Die Altershöchstgrenze liegt bei 25 Jahren. Der Kindergeldantrag kann rückwirkend nur für sechs Monate gestellt werden. 

Kinderfreibetrag 2020

Der Kinderfreibetrag wird 2020 weiter angehoben. Die Anhebung erfolgte in zwei Schritten: zum 1. Januar 2019 auf 4.980 Euro und zum 1. Januar 2020 auf 5.172 Euro. Zusätzlich gibt es einen weiteren Freibetrag für Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf in Höhe von 2.640 Euro. Für die Ermittlung der Einkommensteuer werden die Freibeträge zusammengerechnet und bei verheirateten Eltern in dieser Höhe berücksichtigt:

Kinderfreibeträge

Kalenderjahr

Kinderfreibetrag

Freibetrag

Betreuungs-/Erziehungs-/

Ausbildungsbedarf

Gesamtfreibetrag

2019

4.980 Euro

2.640 Euro

7.620 Euro

2020

5.172 Euro

2.640 Euro

7.812 Euro


Bei getrennter Veranlagung der Ehepartner wird bei pro Elternteil der halbe Betrag berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Kindergeld und zu den Freibeträgen finden Sie beim BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend).