Der Sozialversicherungsausweis hat inzwischen an Bedeutung verloren. Selbst in den Branchen, in denen früher eine Mitführungspflicht bestand, wurde mittlerweile darauf verzichtet. Stattdessen wurde eine Ausweispflicht eingeführt. Deshalb soll der Ausweis nun zugunsten eines maschinellen Abfrageverfahrens abgelöst werden.

Kennt der Arbeitgeber die Sozialversicherungsnummer seines Arbeitnehmers nicht, kann er diese einfach bei der Rentenversicherung elektronisch abrufen. Die freiwillige Nutzung des schon bestehenden Abfrageverfahrens soll zum 1. Januar 2023 obligatorisch werden. 

Die geplante Regelung ist Teil des Regierungsentwurfs des 8. SGB IV-Änderungsgesetzes. Es wurde am 31. August 2022 veröffentlicht und befindet sich noch im Gesetzgebungsverfahren.