Inhalte des Webinars

Die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft hängt entscheidend von gut qualifizierten Arbeitnehmern ab. Fachkräfte aus dem Ausland anzuwerben, war und bleibt ein fester Bestandteil der möglichen Lösungen. Aufgrund der aktuellen Coronakrise steht allerdings der mittel- bis langfristige Einsatz ausländischer Mitarbeiter in deutschen Unternehmen derzeit vor noch nie dagewesenen Herausforderungen.

War bislang die größte Hürde für Personalverantwortliche das komplexe deutsche Zuwanderungsrecht, so müssen neben steuerlichen Gesichtspunkten die sozialversicherungsrechtlichen Voraussetzungen umfassend geklärt werden. Können zudem Fachkräfte, für die bereits eine erforderliche Aufenthaltsgenehmigung vorliegt, gar nicht einreisen oder müssen möglicherweise zunächst in Quarantäne, sind die Auswirkungen beispielsweise auf den Entgeltanspruch des Mitarbeiters ebenfalls zu klären.

Diese Themen wurden im Webinar behandelt:

  • Aufenthaltsrechtliche Anforderungen und Möglichkeiten des deutschen Zuwanderungsrechts 
  • Steuerrechtliche Aspekte bei kurz- und langfristiger Beschäftigung von ausländischen Mitarbeitern in Deutschland unter Berücksichtigung
    • des Wohnsitzes oder des Lebensmittelpunktes 
    • von Dauer und Häufigkeit der Arbeitseinsatzes 
    • der Arbeitgeberverpflichtungen (Lohnsteuerabzug und Anträge).
  • Sozialversicherungsrechtliche Implikationen der kurz- und langfristigen Arbeitseinsätze im Rahmen einer Einstrahlung nach Deutschland
  • Handlungsbedarf des Arbeitgebers am Anfang und Ende der Tätigkeit in Deutschland

Webinarunterlagen

Eine Videoaufzeichnung können wir aus urheberrechtlichen Gründen leider nicht zur Verfügung stellen.

Über die BDAE-Gruppe

Die BDAE-Gruppe berät international tätige Unternehmen im Bereich Global Mobility Services und bietet Lösungen rund um die rechtliche Gestaltung und Vorbereitung des Auslandseinsatzes.