Seit dem 1. Januar 2019 beträgt der allgemeine Beitragssatz 14,6 Prozent und der ermäßigte Beitragssatz 14,0 Prozent. Der TK-Zusatzbeitragssatz liegt bei 0,7 Prozent. Er ist damit niedriger als der gesetzlich festgelegte durchschnittliche Beitragssatz von 0,9 Prozent.

Weitere Details

Paritätische Finanzierung des Zusatzbeitrages

Seit Januar 2019 tragen die Arbeitgeber aufgrund einer Gesetzesänderung die Hälfte des gesamten Beitrags zur gesetzlichen Krankenversicherung. Bisher zahlten die Arbeitnehmer den Zusatzbeitrag allein.

Übersicht Beitragssätze der TK seit 2009
Zeitraumallgemeiner Beitragssatzermäßigter BeitragssatzTK-Zusatzbeitragssatzdurchschnittlicher Zusatzbeitragssatz
1.1.2019 - 31.12.201914,6%14,0%0,7%0,9%
1.1.2018 - 31.12.201814,6%14,0%0,9%1,0%
1.1.2017 - 31.12.201714,6%14,0%1,0%1,1%
1.1.2016 - 31.12.201614,6%14,0%1,0%1,1%
1.1.2015 - 31.12.201514,6%14,0%0,8%0,9%
1.1.2011 - 31.12.201415,5%14,9%--
1.7.2009 - 31.12.201014,9%14,3%--
1.1.2009 - 30.6.200915,5%14,9%--

Zwischen 2009 und 2014 hat die Bundesregierung die Beitragssätze komplett festgelegt. Seit 2015 können die Krankenkassen einen kassenindividuellen Zusatzbeitragssatz festgelegen; für besondere Personenkreise gilt ein durchschnittlicher Zusatzbeitragssatz.

Informationen zur Beitragsberechnung finden Sie in unseren FAQ .