Für Verträge zur betrieblichen Altersversorgung gelten unterschiedliche Freibeträge. Ob überhaupt ein Freibetrag gilt, hängt von der Art der betrieblichen Altersversorgung ab.

Weitere Details

Die nachfolgenden Freibeträge gelten für alle Verträge zur betrieblichen Altersversorgung, bei denen dem Arbeitnehmer die Leistung bis 2005 zugesagt wurde. 

Sie gelten außerdem für folgende Formen der betrieblichen Altersversorgung:

  • Entgeltumwandlung bei einer Direktzusage des Arbeitgebers mit oder ohne Hilfe einer Unterstützungskasse,
  • Einzahlungen in eine kapitalgedeckte Pensionskasse, 
  • Direktversicherungen und
  • Einzahlungen in einen Pensionsfonds.

Freibeträge für die Sozialversicherung 

Beitragsfrei sind Zahlungen bis zu vier Prozent der jährlichen Beitragsbemessungsgrenze zur Rentenversicherung West. Für 2019 entspricht das dem Betrag von 3.216 Euro (4% von 80.400 Euro). Für Zahlungen, die darüber hinausgehen, fallen die üblichen Beitragssätze an. 

Freibeträge für die Steuern

Auch für die Steuer gilt der Freibetrag von bis zu vier Prozent der jährlichen Beitragsbemessungsgrenze zur Rentenversicherung West: Für 2019 entspricht das dem Betrag von 3.216 Euro (4% von 80.400 Euro). 

Zusätzlicher Freibetrag

Zusätzlich gibt es seit 2005 noch einen Freibetrag von bis zu 1.800 Euro jährlich. Was darüber hinausgeht, muss der Arbeitnehmer mit seinem individuellen Steuersatz versteuern. 

Den zusätzlichen Freibetrag können Sie allerdings nur verwenden, wenn Sie keine zusätzlichen Zahlungen an den Arbeitnehmer pauschal mit dem niedrigeren Steuersatz von derzeit 20 Prozent versteuern. 

Sonderfall umlagefinanzierte Pensionskasse

Bei der umlagefinanzierten Pensionskasse können Sie keine steuerlichen Freibeträge nutzen. Sie können die Zahlungen aber bis maximal 1.752 Euro pauschal versteuern. 

Wenn Sie die Zahlungen zusätzlich zum Gehalt leisten oder sie eine Einmalzahlung sind, fallen darauf keine Beiträge zur Sozialversicherung an. Wenn Sie sie allerdings aus dem laufenden Arbeitsentgelt nehmen, müssen Sie Beiträge dafür zahlen.

Alle wichtigen Informationen finden Sie gebündelt in unserem Beratungsblatt "Betriebliche Altersversorgung". Es informiert Sie auch über die Regelungen bei Leistungszusagen bis Ende 2004. 

Beratungsblatt Betriebliche Altersversorgung

Welche Arten der betrieblichen Altersversorgung gibt es? Wie wirkt sich die betriebliche Altersversorgung auf die Steuer- und Beitragspflicht aus? Umfassende und verständliche Informationen finden Sie in unserem Beratungsblatt. Außerdem helfen Ihnen übersichtliche Schaubilder beim Verständnis der komplizierten Materie.

PDF, 113 kB Downloadzeit: eine Sekunde