Seit Januar 2018 beträgt die Insolvenzgeldumlage unverändert 0,06 Prozent des rentenversicherungspflichtigen Bruttoarbeitsentgelts.