Liegt das Gehalt eines Beschäftigten seit dem 1. Juli 2019 erstmalig innerhalb des Übergangsbereichs/Midijobbereichs, müssen Sie keine Ab- und Anmeldung vornehmen, um das Kennzeichen Übergangsbereich/Midijob zu setzen. Das Kennzeichen ist erst bei der nächsten anstehenden Entgeltmeldung (Abmeldung, Unterbrechungsmeldung oder Jahresmeldung) nötig.

Weitere Details

Sofern die Meldung auch Zeiträume umfasst, in denen keine Beschäftigung in der Gleitzone/Übergangsbereich vorlag, sind diese beitragspflichtigen Entgelte im Feld "Entgelt Rentenberechnung" einzutragen.
 
Alternativ können Sie zum Stichtag eine Abmeldung mit Grund 33 zum 30.6.2019 sowie eine Anmeldung mit dem Grund 13 zum 1.7.2019 vornehmen. 

Dabei werden folgende Meldezeiträume unterschieden:

Meldezeiträume

Zusätzliche Angabe des tatsächlichen 
Entgelts
 
Mögliches Kennzeichen Übergangsbereich/
Midijob

Bis 30.6.2019

Nein

0, 1, 2

Über den 30.6.2019 hinaus

Ja

0, 1, 2

Seit 1.7.2019

Ja

1, 2

Kennzeichen Übergangsbereich/Midijob:

  • 0 = Kein Arbeitsentgelt innerhalb des Übergangsbereich/Midijobbereichs. Verzicht auf die Gleitzonenregelung in der Rentenversicherung (gültig für Meldungen mit einem Meldezeitraum bis einschließlich 30. Juni 2019).
  • 1 = Das Entgelt lag in allen Abrechnungszeiträumen innerhalb des Übergangsbereichs/Midijobbereichs.
  • 2 = Das Entgelt lag sowohl innerhalb als auch außerhalb des Übergangsbereichs/Midijobbereichs von 450,01 Euro bis 1.300 EUR (bis 30. Juni 2019: 850 Euro).

Für alle Beschäftigten muss zusätzlich zum gekürzten Entgelt auch das tatsächliche Entgelt zur Rentenberechnung gemeldet werden. Dadurch ist gewährleistet, dass der Rentenversicherungsträger eine korrekte Rentenberechnung durchführen kann. Für das tatsächliche Entgelt nutzen Sie das Feld "Entgelt Rentenberechnung". Die Verzichtsoption entfällt.

Zusammenfassend berücksichtigen Sie ab 1. Juli 2019 Folgendes:

  • Erstellung eines neuen Beitragsnachweises/Dauersoll
  • Neue Beurteilung der Arbeitnehmer (vorausschauende Betrachtung), ob das Entgelt innerhalb oder außerhalb des Übergangsbereichs/Midijobbereichs liegt
  • Wegfall der Verzichtserklärung (Aufbewahrung bis zur nächsten Betriebsprüfung)
  • Optionale Ab- und Anmeldung zum 1. Juli 2019