Da sich ausländische Arbeitnehmer häufig in einer sozial schwächeren Position als deutsche Arbeitnehmer befinden, ist die Fürsorge des Arbeitgebers besonders wichtig. Arbeitgeber können zum Beispiel bei der Arbeitserlaubnis unterstützen oder die Gleichbehandlung im Betrieb überwachen.

Weitere Details

In den Bereich der Fürsorgepflicht können folgende Aufgaben fallen:

  • Mitwirkungspflicht bei der Erlangung der Arbeitserlaubnis
  • Überwachung der Gleichbehandlung der im Betrieb tätigen Personen: Vermeiden von Ungleichbehandlung wegen der Nationalität, beispielsweise die Ablehnung eines Bewerbers, weil dessen Muttersprache nicht Deutsch ist - § 3 Absatz 2 AGG
  • Für den EU-Bereich ist die Gleichbehandlung in den Artikeln 7 bis 12 der Verordnung Nr. 1612/68 vom 15. Oktober 1968 vorgeschrieben. 

Übrigens: Nach dem Betriebsverfassungsgesetz können ausländische Arbeitnehmer genau so wie ihre deutschen Kollegen in den Betriebsrat gewählt werden.

Weitere rechtliche Grundlagen zu den Schutzpflichten von Arbeitgebern haben wir hier zusammengefasst .