Ja. Seit dem 1. Januar 2019 ist das elektronische Antragsverfahren für alle beteiligten Stellen verpflichtend. Arbeitgeber müssen die A1-Bescheinigung für Arbeitnehmer seitdem über ein zertifiziertes Lohnprogramm oder eine Ausfüllhilfe wie sv.net elektronisch beantragen. Die Rückmeldung erfolgt ebenfalls elektronisch.

Weitere Details

Seit dem 1. Januar 2019 ist das elektronische Antragsverfahren für die A1-Bescheinigung für alle beteiligten Stellen verpflichtend. Papiergebundene Anträge von Arbeitgebern werden ab dem 1. Juli 2019 abgelehnt. Lediglich für Selbständige, Beamte oder gleichgestellte Personen ist das Papierverfahren weiterhin zugelassen.

Bei Entsendungen in Länder, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen abgeschlossen hat, können ggf. weiterhin deutsche Rechtsvorschriften gelten. Hierzu gibt es länderspezifische Fragebögen bei der DVKA und umfangreiche Informationen zum jeweiligen Land. Auch hier gibt es kein maschinelles Verfahren; daher können Sie den Antrag auf eine Entsendebescheinigung in Papierform stellen.

Sehr eilige Anträge für Selbstständige, Beamte oder gleichgestellte Personen und Nicht-EU-/EWR-Staaten können Sie per Fax an die TK senden: 040 - 460 66 10 29.