Nein, der Mitarbeiter gibt seinen deutschen Wohnsitz auf. Durch die Anmeldung bei den Eltern wird kein Wohnsitz begründet.

Weitere Details

Der konkrete Fall: Der Mitarbeiter wird für die Dauer von zwei Jahren nach Spanien entsandt. Seine Familie begleitet ihn, sie beziehen dort ein Haus. Da sie einen Großteil des Hausrats mitgenommen haben, vermieten sie für die beiden Jahre ihre Wohnung in Deutschland. Dennoch melden sie sich bei den Eltern des Mitarbeiters an, die in Deutschland leben.

Diese Anmeldung begründet keinen Wohnsitz, der Mitarbeiter gibt seinen Wohnsitz auf.