Studenten, die ausschließlich in der vorlesungsfreien Zeit arbeiten und im Laufe eines Jahres nicht mehr als 26 Wochen beschäftigt sind, können als Werkstudenten eingestuft werden - auch wenn sie mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten.

Weitere Details

Ein Student arbeitet ausschließlich in der vorlesungsfreien Zeit, wenn er zum Beispiel nachts, am Wochenende oder in den Semesterferien beschäftigt ist.

Eine Semesterübersicht für 2019 finden Sie auf TK-Lex.