Die Beiträge aus Einmalzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld ermitteln Sie erst, nachdem Sie die Beiträge aus dem Ist- und dem fiktiven Entgelt berechnet haben. Bei der Arbeitslosenversicherung gibt es eine Besonderheit.

Weitere Details

Wenn Sie die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung für die Einmalzahlung berechnen, ziehen Sie dazu das tatsächliche Entgelt und das fiktive Entgelt heran, auch wenn Sie aus dem fiktiven Entgelt eigentlich keine Beiträge zahlen müssen. 

Weitere Informationen und anschauliche Beispiele können Sie im  Beratungsblatt Kurzarbeitergeld (PDF, 183 kB)  und im  Beratungsblatt Beiträge aus Einmalzahlungen (PDF, 174 kB)  nachlesen.