Mutterschaftsgeld erhalten Schwangere, die bei Beginn der Schutzfrist mit Anspruch auf Krankengeld versichert sind oder wegen der Schutzfristen kein Arbeitsentgelt erhalten. Die Krankenkasse zahlt der schwangeren Arbeitnehmerin ein Mutterschaftsgeld in Höhe von bis zu 13 Euro pro Tag. 

Weitere Details

Die Differenz zwischen dem Mutterschaftsgeld und dem durchschnittlichen Nettogehalt der letzten drei Monate zahlt der Arbeitgeber als Zuschuss für die Zeit der Schutzfristen.

Schon gewusst? Sie können sich die Aufwendungen für Mutterschafts-Aufwendungen im Rahmen der Entgeltfortzahlungs-Versicherung (Umlage U2) erstatten lassen. Informationen hierzu finden Sie in unseren FAQ .