Bis zum 19. März 2022 gilt: Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, ihren Beschäftigten, die in Präsenz vor Ort arbeiten, mindestens zweimal pro Woche  Antigen-Schnell- oder Selbsttests anzubieten. Die Kosten dafür trägt der Arbeitgeber.

Weitere Details

Laut dem Frage- und Antwort-Katalog des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) können die Schnell- und Selbsttests im Fachhandel oder in Apotheken bestellt werden. Informationen zu geeigneten Tests finden Arbeitgeber auf der Seite des BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte).

Da sowohl das Testangebot als auch die Durchführung des Tests zu den Maßnahmen des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes gehören, müssen Arbeitgeber laut BMAS die Kosten dafür selbst tragen.