Das elektronische Antragsverfahren gilt auch in den Fällen, in denen eine Ausnahmevereinbarung beantragt werden soll.

Weitere Details

Mit einer solchen Vereinbarung können die zuständigen Stellen im gemeinsamen Einvernehmen entscheiden, dass ein Arbeitnehmer im EU-Ausland weiterhin nach deutschem Recht versichert ist, etwa bei verlängerten Auslandseinsätzen oder Beschäftigungen in mehreren Staaten. 

Beschäftigte haben in diesem Fall zusätzlich eine schriftliche Erklärung an die zuständige Stelle - in diesem Fall an die  DVKA  - zu senden, in der sie bestätigen, dass eine solche Vereinbarung in ihrem Interesse liegt.

Auf die zusätzliche Zusendung kann verzichtet werden, wenn der Arbeitgeber in seinem elektronischen Antrag angibt, dass ihm diese Erklärung vorliegt und er diese zu seinen Lohnunterlagen nimmt.

Der digitale Antrag wird über ein systemgeprüftes Entgeltabrechnungsprogramm gestellt oder online über sv.net. Die Anleitung hierzu finden Sie in unserem Artikel "sv.net: So einfach ist der digitale A1-Antrag".