Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Ein glückliches, zufriedenes Leben hängt von einer ausgewogenen Work-Life-Balance ab. Anders gesagt: Beruflicher Erfolg braucht ein harmonisches Privatleben - und umgekehrt. Als einem der führenden Unternehmen der Gesundheitsbranche ist uns dieser Zusammenhang bestens bekannt. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist daher seit jeher ein zentrales Anliegen der Techniker.
Unser Angebot zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf hat Vorbildcharakter über alle Branchen hinweg. Hier einige unserer Leistungen im Überblick:

Die Techniker fördert familienfreundliche Arbeitszeiten

Sie müssen Ihr Kind schon um 13 Uhr vom Kindergarten abholen? Kein Problem. Wer um 7 Uhr früh mit der Arbeit beginnt, kann sich den Nachmittag für den Nachwuchs frei halten. Gleitende Arbeitszeiten von 6 Uhr früh bis 20 Uhr abends ermöglichen es, die familiären und beruflichen Verpflichtungen miteinander in Einklang zu bringen. So genannte Kernarbeitszeiten gibt es bei der Techniker nicht. Weitere familienfreundliche Maßnahmen sind u.a. die bezahlte Freistellung von maximal zehn Tagen pro Jahr, wenn ein Kind erkrankt ist. Eine Freistellung oder Teilzeitvereinbarung kommt auch dann in Betracht, wenn ein Angehöriger pflegebedürftig wird.

Die Techniker setzt auf familienorientierte Personalentwicklung

Eltern auf Teilzeitstellen haben bei uns die gleichen Karrieremöglichkeiten wie Vollzeitbeschäftigte. Sie können dieselben Weiterbildungsmaßnahmen wie ihre Vollzeitkollegen wahrnehmen und sind daher auf dem gleichen Wissensstand. In den Genuss interner Bildungsangebote kommen auch Mitarbeiter in Elternzeit. Auf diese Weise pflegt die Techniker das wertvolle Know-How und die Kompetenz ihrer Mitarbeiter. Gleichzeitig hält sie ihnen über die Zeit ihres privaten Rückzugs alle Aufstiegschancen offen.

Die Techniker schafft ein offenes und familienfreundliches Betriebsklima

Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen, die auch den Aspekt "Beruf und Familie" aufgreifen, sorgen für Transparenz, bestätigen unsere Stärken, enthüllen Verbesserungsbedarf; gleichzeitig sind sie lebendiger Ausdruck gegenseitiger Wertschätzung. Wir qualifizieren und sensibilisieren unsere Führungskräfte für die Anforderungen einer gleichstellungs- und familienorientierten Personalpolitik. Darüber hinaus sind wir im ständigen Dialog mit unseren Mitarbeitern - auch während der Elternzeit. Regelmäßiger Austausch über Patenschaften und Teamtage, Einladungen zu Personalversammlungen oder die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung während der Elternzeit festigen die Bindung der Techniker an ihre Beschäftigten.