Neuer Chef, neue Kollegen, neuer Job

Zu den wichtigsten Aufgaben für Berufsanfänger zählt neben einer gründlichen fachlichen Einarbeitung vor allem die rasche Integration ins neue Team. Hierzu enthält der Ratgeber eine Reihe wertvoller Hinweise, damit dies problemlos gelingt. Auch das Thema Networking im Unternehmen ist für Einsteiger sehr wichtig: Wer hilft bei fachlichen Problemen? Wo bieten sich unternehmensintern Möglichkeiten der Zusammenarbeit an? Die Broschüre enthält eine Reihe von Tipps, wie Neueinsteiger das Unternehmen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schnellstmöglich kennenlernen.

Niemand erwartet fehlerfreie Arbeit

Darüber hinaus verraten Recruiting-Experten, welche Anforderungen sie grundsätzlich an Jobanfänger stellen und wie Berufseinsteiger sie erfüllen können. Niemand erwartet gleich vom ersten Tag an Perfektion, wohl aber hohe Lernbereitschaft und einen offenen Umgang mit Fehlern und Schwächen. Worauf es ankommt sind Kritikfähigkeit, die Bereitschaft, Feedback einzuholen und die Fähigkeit zur Selbstreflexion. All dies lässt sich erlernen. Wie es geht, erklären Experten anhand praktischer Tipps.

Wie Sie dauerhaft motiviert und gesund bleiben

Fachlich geht es für Berufsstarter darum, die eigenen Fähigkeiten herauszuarbeiten, zu stärken und dauerhaft in die Arbeit einzubringen. Hier spielen nicht nur Lernbereitschaft und Können eine wichtige Rolle, sondern auch Motivation und Arbeitsbereitschaft. Hier gibt der Ratgeber praktische Anregungen, wie Jobstarter langfristig motiviert, gesund und dauerhaft leistungsfähig bleiben. Das erhöht die Chance, nicht nur zufrieden und gesund zu bleiben, sondern auch erfolgreich zu sein und die Herausforderungen im neuen Job zu meistern. Beste Voraussetzungen für Berufseinsteiger, sich schnell für Aufgaben mit höherer Verantwortung zu empfehlen.

Die 36-seitige Broschüre „Die ersten 100 Tage im Job“ steht hier zum Download bereit.