Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Mit dem Projekt des "eRezept Deutschland" setzen sich die TK, die Barmer, die DAK, die HEK, AOK Bayern und die BIG gemeinsam dafür ein, die ambulante Versorgung in Deutschland weiter zu digitalisieren. Auf diesem Weg werden Prozesse in Arztpraxen, Apotheken und für Versicherte vereinfacht und komfortabler.

Ihre Apotheke möchte am eRezept Deutschland teilnehmen?

Nutzen Sie für die Einschreibung folgenden Link:

eRezept Leistungserbringer

Hier finden Sie den Vertrag: Vertrag "eRezept Deutschland" (PDF, 834 kB)

Hinweis: 

Die Nutzung des eRezepts ist ebenfalls im Selektivvertrag zur ausschließlichen Fernbehandlung vorgesehen.

Weiterführende Aufgaben der Apotheke sind in der Anlage C2 des Fernbehandlungsvertrags ausführlich erläutert. Der eRezept Deutschland Vertrag und der Fernbehandlungsvertrag sind im Hinblick auf die Aufgaben der Apotheken identisch, so dass der Beitritt der Apotheken jeweils vertragsübergreifend erfolgt.

Sofern Sie sich über den obigen Link digital in den Vertrag eingeschrieben haben, ist die schriftliche Einschreibung über die Anlage C2 nicht mehr nötig.

Anlage C2 Beitrittserklärung weiterer Apotheken (PDF, 407 kB)

Wie mache ich auf das eRezept in meiner Apotheke aufmerksam?

Um Ihre Patienten auf das eRezept aufmerksam zu machen, können Sie Flyer inklusive Aufsteller sowie Plakate kostenfrei anfordern. 

Nutzen Sie dafür bitte unser Bestellformular .

Welche Arztpraxen können bereits eRezepte verordnen?

Haben Sie Fragen?

In folgendem PDF-Dokument haben wir häufige Fragen von Apothekern zum Projekt und zur Registrierung zusammengefasst. 

Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-Mail:

  • Rufnummer des TK-ApothekenService 040 - 46 06 626-390 (Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr) 
  • E-Mail: eRezept@tk.de