Persönliche Schutzausrüstung / Hygienekosten

Aufgrund des weiteren Andauerns der Pandemie können Sie corona-bedingten Mehraufwände durch die Versorgung einzelner Versicherter unter den nachstehenden Voraussetzungen abrechnen. Die TK bietet allen Leistungserbringern unabhängig von den betreffenden Verträgen eine pauschale Vergütung bis vorerst 31. Dezember 2021 an. Dafür ist kein Abschluss einer gesonderten Vereinbarung zwischen den Leistungserbringern und uns notwendig.

Voraussetzungen zur Vergütung corona-bedingter Mehraufwände

Voraussetzung ist, dass ein Versicherter einer medizinisch notwendigen Hilfsmittelversorgung bedarf, bei der eine körperliche Nähe unabdingbar ist (z. B. notwendige Anpassungen, bei denen die Mitwirkung der Versicherten erforderlich ist). Der Versicherte muss von Ihnen Zuhause, in einer Pflegeeinrichtung oder im Krankenhaus aufgesucht werden. Es wird zwischen zwei Versorgungssituationen und Pauschalen unterschieden:

  • Pauschale 1: Der Versicherte ist nachgewiesen an Corona erkrankt oder befindet sich aufgrund eines begründeten Corona-Verdachtsfalls in angeordneter Quarantäne
  • Pauschale 2: In allen anderen Fällen, bei einem direkten Kontakt zum Versicherten

Abrechnungsprozess für die Pauschalen

Mit folgenden Regelungen wollen wir Ihnen die Abrechnung erleichtern:

Die Hygienepauschale

  • kann ausschließlich in der Abrechnung geltend gemacht werden.
  • ist nicht genehmigungspflichtig. Es ist kein Kostenvoranschlag erforderlich.
  • ist zusammen mit der Hauptleistung abzurechnen.
  • kann, sofern die zuvor genannten Voraussetzungen vorliegen, für zwischen dem 1. März 2021 und dem 31. Dezember 2021 erbrachten Leistungen, abgerechnet werden.
  • ist bei der Berechnung der gesetzlichen Zuzahlung zu berücksichtigen.
  • ist mit dem Hilfsmittelkennzeichen 00 und einem der gesonderten LEGS abzurechnen:
    • 11 00 190         Apotheke
    • 12 00 190         Augenoptiker
    • 13 00 190         Augenarzt
    • 14 00 190         Hörgeräteakustiker
    • 15 00 190         Orthopädiemechaniker, Bandagist, Sanitätshaus
    • 16 00 190         Orthopädieschuhmacher
    • 19 00 190         sonstiger Hilfsmittellieferant

Abrechnungsnummern und Beträge

Der anzusetzende Umsatzsteuer-Satz richtet sich nach dem für die Hauptleistung geltenden Steuersatz.

  • Pauschale 1: 9900990006 = 3,73 Euro (netto + voller MwSt.-Satz)
  • Pauschale 2: 9900990007 = 2,19 Euro (netto + voller MwSt.-Satz)
  • Pauschale 1: 9900990008 = 3,73 Euro (netto + ermäßigter MwSt.-Satz)
  • Pauschale 2: 9900990009 = 2,19 Euro (netto + ermäßigter MwSt.-Satz)