In Sachen Digitalisierung wurden in der vergangenen Legislatur wichtige Grundsteine gelegt: So erhielten zum 1. Januar 2021 gesetzlich Versicherte das Recht auf eine elektronische Patientenakte (ePA) und digitale Gesundheitsanwendungen sind Bestandteil der Regelversorgung geworden. 

Jetzt kommt es darauf an, die digitale Transformation im Gesundheitswesen weiter im Sinne der Patientinnen und Patienten und ihrer veränderten Bedürfnisse zu gestalten - und belastbare, digitale Strukturen zu schaffen. Es gilt dabei, das deutsche - und perspektivisch auch das europäische Gesundheitswesen - so aufzustellen, dass es mit der weltweiten Entwicklung und dem Vordringen internationaler profitorientierter Akteure Schritt halten kann. Dafür sind auch Investitionen notwendig.

Aus TK-Sicht sind dafür folgende Schritte notwendig:

TK-Posi­tion zur Digi­ta­li­sie­rung

PDF, 361 kB Downloadzeit: eine Sekunde


Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Gesundheitspolitik: Weichen stellen

Was sind die Handlungsfelder in der 20. Legislaturperiode? Mehr Infos dazu auf den  TK-Themenseiten