Hamburg, 28. August 2019. Heute präsentierten die Weltverbesserer in Hamburg eine App für den Klimaschutz. Damit kann jeder ganz einfach zum Klimahelfer werden und per Klick einen echten Baum pflanzen. Mit dem Projekt #waldverbesserer unterstützt die von der Techniker Krankenkasse (TK) und den St. Pauli Kiezhelden gegründete Weltverbesserer-Initiative die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet und stellte heute mit Ewald Lienen, dem technischen Direktor des FC St. Pauli, eine neue Aufforstungs-App vor. Die Botschaft ist einfach und klar: Jeder kann Bäume pflanzen und damit helfen, das Weltklima zu verbessern. Das Besondere: Fans sind aufgefordert, einen echten "e-Wald" aufzuforsten und Bäume zu stiften. 

Bäumepflanzen für besseres Klima 

Passend zum Thema Wald ging heute in Hamburgs schönstem Stadtgrün Planten un Blomen die neueste Aktion der Weltverbesserer-Initiative an den Start: Unter dem Hashtag #waldverbesserer unterstützt die von der Techniker Krankenkasse und KIEZHELDEN (Plattform für die gesellschaftlichen Aktivitäten des FC St. Pauli) ins Leben gerufene Weltverbesserer-Initiative die Stiftung Plant-for-the-Planet. Die Stiftung wurde 2007 vom damals erst neunjährigen Felix Finkbeiner initiiert. Das große Ziel der Kinder- und Jugendinitiative: 1.000 Milliarden neue Bäume, die uns Aufschub verschaffen, um die Klimakrise abzubremsen. 

Aufforstung per Klick 

Herzstück der zahlreichen Aktivitäten der Waldverbesserer ist die vorgestellte Plant-for-the-Planet-App. Auf der von der TV-Journalistin Inka Schneider moderierten Pressekonferenz präsentierten St. Paulis Technischer Direktor Ewald Lienen, TK-Pressesprecher Andreas von Münchow sowie Plant-for-the-Planet-Gründer Felix Finkbeiner die Baumpflanz-App, mit der jeder ganz einfach zum Aufforster werden kann. Der Mechanismus ist denkbar einfach: Plant-for-the-Planet App downloaden, unter "Bäume spenden" das Projekt "e-Wald" auswählen, Wunschbetrag spenden – und die entsprechende Anzahl Bäume wird gepflanzt. Auch selbst gesetzte Bäume im eigenen Garten können registriert oder Freunde und Arbeitskollegen zum Pflanz-Wettbewerb herausgefordert werden.

"Nie war es so wichtig und dringend notwendig, etwas für den Klimaschutz zu tun. Über die App kann jeder ganz einfach seinen Beitrag leisten, dass aus einem e-Wald richtige Bäume werden", so Ewald Lienen. Mit diesem Appell an neue Unterstützer und Klimahelfer soll in den kommenden Monaten das Pflanzen von Bäumen weltweit vorangetrieben werden. Aktuell pflanzt Plant-for-the-Planet im Schnitt alle 15 Sekunden einen Baum, was rund 5.800 Bäumen pro Tag entspricht. Über die App sammeln die Kinder und Jugendlichen auch Baumpflanz-Meldungen aus aller Welt. Sie sind damit offiziell von der UN Environment beauftragt, die die Trillion Tree Campaign an die Kinder übergeben haben. Insgesamt wurden von vielen Erwachsenen, Regierungen und Unternehmen schon 13,6 Milliarden gepflanzte Bäume gemeldet. 

Gemeinsam für den e-Wald 

"Als Krankenkasse wollen wir nicht nur im Krankheitsfall für die Menschen da sein, sondern auch etwas für die Gesunderhaltung der Gesellschaft leisten. Mit dem 'e-Wald' kann nun jeder im Kleinen helfen, Großes zu tun und den Klimawandel abzubremsen. Denn eine gesunde Umwelt sorgt für gesunde Lebensbedingungen für uns Menschen", sagt Andreas von Münchow von der TK. "Wir sind besonders froh, mit Felix Finkbeiner einen jungen Klimaschützer unterstützen zu können, der beispielhaft für das Engagement der vielen Kinder und Jugendlichen auf der ganzen Welt steht." Weltweit haben sich über 81.000 Kinder und Jugendliche der Idee von Felix angeschlossen. Sie alle verfolgen das ehrgeizige Ziel, ein Viertel der jährlich weltweit ausgestoßenen CO2-Emissionen mit der Hilfe von 1.000 Milliarden Bäumen zu binden.

Neben der Aufforstung per App haben die #waldverbesserer auch ganz "old school“ und mit viel Muskelkraft für neue Bäume im Hamburger Umland gesorgt. Am 21. August haben Ewald Lienen und Andreas von Münchow gemeinsam mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ihrer Unternehmen in Curslack kräftig die Spaten geschwungen und neue Bäume gepflanzt. "Jeder Baum zählt", bekräftigt Ewald Lienen. "Ob mit dem Spaten oder dem Handy - Hauptsache, wir werden aktiv."

Auf der Homepage www.weltverbesserer.de finden sich viele Hintergrundinfos zum #waldverbesserer-Projekt sowie spannende Fakten rund um Bäume. Begleitet wird der Launch der Plant-for-the-Planet App durch eine Reihe weiterer Aktionen, die zum Mitmachen aufrufen: Wald- und Weltverbesserer vereinigt euch, damit jeder Klick für den e-Wald zur Rettung unserer Grünen Lunge und dem Schutz unseres Planeten beiträgt. 
 

Hinweis an die Redaktionen

Über die Weltverbesserer-Initiative
Sich den drängenden Problemen der Gegenwart zu stellen und eine Plattform für alle zu schaffen, die im Kleinen Großes bewegen, ist das Ziel der Initiative. Zusammen ist man der Gegenentwurf zu starrem Denken. Weltverbesserer sind flexibel und handeln auch so. Sie denken mit, fragen nach, beziehen Stellung und ecken damit auch mal an. Doch nicht, um zu nörgeln, sondern um Dinge zu ändern. Diese Haltung braucht es, um die Welt gemeinsam ein Stück besser zu machen: Wir sind stark und können viel bewegen!