Vom 10. bis 12. April stand in der Congresshalle Saarbrücken wieder eines im Mittelpunkt: das Gesundheitssystem im Saarland und der Bundesrepublik. Bereits zum fünften Mal fand der Gesundheitskongress "SALUT! - DaSein gestalten" statt und die saarländische Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) war mit einem eigenen Stand vertreten.

Prominenter Besuch für Pflege-Diskussionen

An dem kamen dabei unter anderem die saarländische Gesundheitsministerin Monika Bachmann und auch Andreas Westerfellhaus vorbei. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung war extra aus Berlin angereist, um in verschiedenen Diskussionen zum Schwerpunktthema Pflege dabei zu sein. Dabei hatte er interessante Einblicke in die Gesundheitspolitik des Bundes zu bieten. Er, G-BA-Chef Josef Hecken, Ministerin Bachmann und weitere wichtige Entscheidungsträger stellten sich der TK-Kamera für kurze Videostatements auf Twitter.

Jörn Simon stellt TK-Safe vor

Die TK war aber nicht nur an ihrem Stand vertreten, beim Satellitensymposium der SHG zum Thema elektronische Patientenakte (ePA) durfte sie natürlich nicht fehlen. Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz, nahm daran teil und durfte vor der Diskussion zur ePA noch kurz die elektronische Gesundheitsakte (eGA) TK-Safe vorstellen.

Bei diesem Symposium waren sich schließlich alle Beteiligten einig. Von ePA und eGA können Leistungserbringer und Versicherte gleichermaßen profitieren, wenn sie denn richtig angelegt sind und funktionieren. Eine wichtige Voraussetzung dafür müsse aber in jedem Fall der Schutz dieser sensiblen Daten sein.

Hier geht es zu Bildern des Gesundheitskongresses: