Mainz, 10. Januar 2022. Weit mehr als hundert verschiedene Laborwerte können bei Analysen, zum Beispiel von Blut und Urin, ausgewertet werden. Für Laien sind die Ergebnisse häufig nicht leicht einzuordnen. Deshalb hat die Techniker Krankenkasse (TK) den Laborwert-Checker gemeinsam mit Medizinerinnen und Medizinern des TK-Ärztezentrums entwickelt, der in die TK-Doc-App integriert wurde. Damit können Versicherte per Smartphone unkompliziert mehr als 120 Werte wie etwa Cholesterin, Triclyceride oder Blutzucker mit den bekannten Normwerten abgleichen. Dabei wird auch das angegebene Alter sowie das Geschlecht berücksichtigt. Sind die eingegebenen Werte zu hoch oder zu niedrig, weist die digitale Anwendung darauf hin. Zudem erhalten die Nutzerinnen und Nutzer Informationen zu möglichen Ursachen und eventuellen weiteren Schritten.

Digitales Hilfsmittel stärkt Kompetenz

"Mit dem Laborwert-Checker geben wir den Versicherten ein digitales Hilfsmittel an die Hand, das ihnen hilft, ihre Kompetenz zu stärken. Dies soll natürlich nicht das individuelle Gespräch mit der behandelnden Ärztin oder dem Arzt ersetzen, sondern ermöglichen, konkrete Nachfragen zu stellen und auf Augenhöhe eine geeignete Maßnahme zu besprechen", sagt Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung in Rheinland-Pfalz. Dies stärke auch die Compliance, also die Therapietreue.

Mit der App auch direkt mit Ärzten und Ärztinnen in Kontakt

Die Doc-Check-App steht in Rheinland-Pfalz rund 500.000 TK-Versicherten zur Verfügung. Über die App ist es auch möglich, Termine für eine ärztliche Video-Beratung beziehungsweise für bestimmte Erkrankungsbereiche eine Online-Sprechstunde zu vereinbaren, die Live-Chat-Funktion zu nutzen oder direkt im TK-Ärztezentrum anzurufen.

Die App ist kostenlos im App Store von Apple und im Google Play Store verfügbar. Aktiviert wird sie mit der TK-Versichertennummer, dem Geburtsdatum und einem selbstgewählten Passwort. Weitere Informationen zur App .