Dresden, 15. Oktober 2021. Erste Hilfe kann Leben retten. Laut einer Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) haben 96 Prozent der Menschen in Sachsen schon mal an einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen.  Allerdings trauen sich 21 Prozent im Ernstfall nicht zu, bei einer Person mit Atem- und Kreislaufstillstand eine Herzdruckmassage durchzuführen. 

Je länger der Erste-Hilfe Kurs zurückliegt, desto größer die Unsicherheit. Wurde die Schulung der Ersthelferinnen und Ersthelfer in den letzten zwei Jahren absolviert, fühlen sich 98 Prozent der Befragten fit. Liegt der Kurs länger als fünf Jahre zurück, sind es nur noch 62 Prozent der Befragten, die sich zutrauen, in einer Notfallsituation Erste Hilfe zu leisten. Katrin Lindner, Sprecherin der TK in Sachsen: "In Deutschland ist man nicht gesetzlich verpflichtet, einen Erste-Hilfe-Kurs zu wiederholen. Würden sich jedoch mehr Menschen in Notfallsituationen trauen, mit Sofortmaßnahmen zu beginnen, könnten Schätzungen zufolge jährlich mehrere Hundert Menschen gerettet werden."

Mit App Wissen auffrischen

Zur Unterstützung hat die TK in Kooperation mit dem Deutschen Rat für Wiederbelebung (GRC) eine Erste-Hilfe-App "TK-RescueMe VR"  fürs Smartphone entwickelt. Mittels Virtual Reality lernt man in einem interaktiven Video die Herzdruckmassage unter Real-Bedingungen. Man benötigt ein Smartphone und ein sogenanntes Cardboard, das man bereits für ein paar Euro in Online-Shops erhält. Die Schulung dauert rund zehn Minuten. Mit Hilfe der Anwendung werden die Nutzer direkt in eine virtuelle Notfallsituation gebracht. Dort müssen sie unter Zeitdruck und unter Anleitung eine Wiederbelebung durchführen. "Die App ersetzt keinen Erste-Hilfe Kurs, frischt jedoch das Wissen auf. Durch die Echtzeitsimulation kann ein besonders hoher Lerneffekt erzielt werden", so Lindner.

Hinweis für die Redaktion

Für die bevölkerungsrepräsentative, telefonische Umfrage hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der TK im Dezember 2019 1.002 Menschen in Deutschland über 18 Jahre zum Thema Erste Hilfe befragt. Die Erste Hilfe App "TK-RescueMe VR" ist kostenlos bei Google Play und im Apple-Store erhältlich. Kostenlose Infomaterialien zu Aufklärung bietet auch der Deutsche Rat für Wiederbelebung in seinem Onlineauftritt www.grc-org.de.