Berlin, 28. Juli 2020. Sobald sich Nachwuchs ankündigt, gibt es viele Fragen. Daher hat die Techniker Krankenkasse (TK) alle wichtigen Informationen und Services rund um Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit in einer neuen App, der "TK-Babyzeit", gebündelt. Über die App sind jetzt auch Geburtsvorbereitungskurse des Berliner Telemedizin-Unternehmens "Kinderheldin" buchbar.

Die TK-App Babyzeit bietet qualitätsgesicherte Informationen zu den Themen Schwangerschaft und Geburt, Planer mit wichtigen Terminen und Checklisten sowie Informationen zu Familienversicherung und Mutterschaftsgeld. Die Schwangeren können eine Hebammensuche für die persönliche Betreuung rund um Geburt und Wochenbett sowie eine Kurssuche zur Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik nutzen.

Direkter Kontakt zur Hebamme

Während der aktuellen Pandemie-Situation besonders wichtig: Bei Fragen oder Problemen können Schwangere direkt über die App eine Hebamme erreichen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Das ist möglich per Videotelefonie, Chat oder Anruf.

"Die Schwangerschaft soll jeder werdenden Mutter in positiver Erinnerung bleiben", sagt Susanne Hertzer, Leiterin der TK-Landesvertretung in Berlin und Brandenburg. "Dabei kann unsere App helfen. Die Frauen erhalten dank der persönlichen Betreuung eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Unterstützung."

Geburtsvorbereitung per Videotelefonie

Das Berliner Telemedizin-Unternehmen "Kinderheldin" bietet ab sofort Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse über die TK-App an, die ebenfalls per Videotelefonie stattfinden können. Von einer Warteliste aus erhält die Nutzerin einen ihrem Entbindungstermin entsprechenden Kursplatz. Die TK übernimmt die Kosten der Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse via Kommunikationsmedien in der derzeitigen Pandemiesituation, die direkt aus der App heraus gebucht werden können. Die Kurse werden live abgehalten, das heißt, Hebammen und Versicherte können direkt kommunizieren und Erfahrungen austauschen, ohne das Abstandsgebot zu verletzen. Mit ihrem digitalen Kursangebot schließen die TK und Kinderheldin eine Versorgungslücke im Bereich der Familiengesundheit während der Corona-Pandemie.

Doch die TK-App kann noch mehr: Ebenfalls per Chat, Video oder Anruf aus der App heraus können Schwangere eine Hebammenberatung durch das TK- Ärztezentrum in Anspruch nehmen sowie im interaktiven Planer eine Übersicht über alle Termine und To do´s anschauen.

Sie erhalten außerdem Auskünfte zur aktuellen Schwangerschaftswoche. Eine Animation veranschaulicht die Entwicklungsphase des Babys. Diese wird ergänzt durch Informationen zu Entwicklungsschritten des Embryos in der jeweiligen Schwangerschaftswoche.

Hinweis für die Redaktion

Die Schwangerschafts-App TK-Babyzeit kann im AppStore oder im PlayStore heruntergeladen und von Versicherten ab dem 16. Lebensjahr genutzt werden. Die Registrierung erfolgt mit der Versichertennummer und dem Geburtsdatum. Nach Eingabe des mutmaßlichen Entbindungstermins begleitet die App die werdenden Mütter während ihrer gesamten Schwangerschaftszeit.