Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Digitale Versorgungsangebote nehmen zu: Der TK-Meinungspuls 2021 zeigt, dass die Menschen in Deutschland beispielsweise Videosprechstunden gegenüber sehr offen sind. Zwar hat die Mehrheit diese noch nicht genutzt, aber 72 Prozent der "Unerfahrenen" können sich vorstellen, dieses Format auszuprobieren. Während der Pandemie stieg zudem die Nutzung der Video-Sprechstunden stark an.

Um die telemedizinische Versorgung weiter zu fördern, muss sie besser in die ambulante Versorgung integriert werden - vor allem für strukturschwache Regionen ergeben sich hier Chancen. Das erfordert Veränderungen in Bedarfsplanung und Zulassungsrecht.

Offen­heit für ärzt­liche Video-Sprech­stunden

TK-Infografik zur Offenheit für ärztliche Videosprechstunden. Quelle: TK-Meinungspuls 2021 Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
72 Prozent der unerfahrenen Befragten stehen einer Nutzung von ärztlichen Video-Sprechstunden grundsätzlich offen gegenüber, zeigt der TK-Meinungspuls 2021.

Digitale Versorgungsleistungen mitdenken

Obwohl digitale Versorgungsangebote von Patientinnen und Patienten verstärkt nachgefragt und von immer mehr Leistungserbringern angeboten werden, behandelt sie das Gesetz als Ausnahmen bzw. Sonder- oder Zusatzleistung. Digitale Versorgungsleistungen müssen jedoch sinnvoll in die ambulanten Strukturen integriert werden.

Das Ziel analoge und digitale Behandlungen gleichzustellen, muss weiter verfolgt werden. Dafür bedarf es Anpassungen im allgemeinen Regelrahmen: Bedarfsplanungs- wie Zulassungsrecht muss auf die besonderen Erfordernisse der digitalen Behandlungsmöglichkeiten hin überdacht und angepasst werden.

Konsequenterweise müssen dann auch die Verordnungen, Rezepte und Bescheinigungen digital abgebildet werden.

TK-Position zur vernetzten Versorgung

PDF, 400 kB Downloadzeit: eine Sekunde

In unserer Mediathek finden Sie Infografiken rund um das Thema Gesundheitssystem:

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Forderungen der TK zur Bundestagswahl

Was sind die Handlungsfelder in der Gesundheitspolitik 2021? Mehr Infos dazu auf den TK-Themenseiten zur Bundestagswahl