Berlin, 23. Februar 2021. Um 665 Prozent ist die Zahl der per Videotechnik erbrachten Psychotherapien in Berlin während der ersten Welle der Corona-Pandemie angestiegen. Das meldet die Techniker Krankenkasse (TK) nach Auswertung ihrer Abrechnungsdaten. Vom ersten Quartal 2020 zum zweiten Quartal 2020 stieg die Zahl der Video-Therapiestunden von 5.434 auf 41.546.

Susanne Hertzer, Leiterin der TK-Landesvertretung Berlin und Brandenburg: "In Zeiten der Pandemie trägt die Videosprechstunde dafür Sorge, dass Therapien ohne Ansteckungsgefahr schnell und unkompliziert stattfinden."