Bremen, 24. November 2020. Ab sofort bietet die Techniker Krankenkasse (TK) für ihre Versicherten in Bremen eine fachärztliche Online-Beratung bei Hautproblemen an. Dazu hat die TK einen Vertrag mit der Internetplattform OnlineDoctor geschlossen, die eng mit dem Bundesverband der Deutschen Dermatologen (BVDD) zusammenarbeitet.

Große Arztauswahl

Die Patienten können derzeit bereits aus 200 Dermatologen deutschlandweit einen Arzt ihres Vertrauens auswählen.

Einer davon ist Dr. Philip Dießenbacher aus Bremen: "Der online Hautcheck bietet Patienten eine schnelle Ersteinschätzung ihres Hautproblems. Durch Angaben zu Symptomen und zur Vorgeschichte lassen sich viele Hautprobleme bereits mit hinreichender Sicherheit diagnostizieren oder zumindest eingrenzen. Handlungsempfehlungen des Arztes kann der Patient in vielen Fällen schon selbst umsetzen. Es handelt sich meiner Einschätzung nach um eine sinnvolle Ergänzung für meine Praxistätigkeit, gerade da aktuell viele Patienten zur Reduzierung von Kontakten oder aufgrund von Quarantäneauflagen, Arztpraxen nicht aufsuchen möchten oder können. Jedoch kann natürlich nicht jedes Hautproblem durch eine Online-Konsultation gelöst werden."

Leichtes Handling

Die Versicherten können in einem Fragebogen ihre Beschwerden schildern und Fotos der betroffenen Hautstellen hochladen. Innerhalb von 48 Stunden schätzt dann ein niedergelassener Hautarzt die Symptome ein und empfiehlt den Versicherten eine Therapie.

"Dass Patienten dank der digitalen Lösungen auf direkte Kontakte mit dem Arzt verzichten können, ist gerade in Zeiten der Corona-Pandemie besonders hilfreich", so Dr. Susanne Klein, Leiterin der TK-Landesvertretung Bremen. "Toll dass die Hürden nicht hoch sind, den Online-Check zu nutzen, da man ihn von überall in Anspruch nehmen kann. Es bedarf auch keiner langen Wartezeiten mehr, die Teilnehmer können losgelöst von Öffnungszeiten jederzeit ihre Probleme schildern."

Hinweis für die Redaktion

Für den neuen Online-Dienst müssen TK-Versicherte dem Dienstleister lediglich ihren Namen, Versichertennummer und einige Kontaktdaten mitteilen sowie ein Foto ihrer Versichertenkarte hochladen.