Düsseldorf, 09.08.2019. Die Techniker Krankenkasse (TK) in NRW sieht in den heute vorgestellten Plänen des Landesgesundheitsministeriums zur Einrichtung eines "Virtuellen Krankenhauses" eine entscheidende Weichenstellung für die Zukunft des NRW-Gesundheitswesens. 

Barbara Steffens, Leiterin der TK-Landesvertretung in Düsseldorf: "Mit dem Virtuellen Krankenhaus übernimmt NRW eine bundesweite Vorreiterrolle. Der geplante Einsatz von Telemedizin und die Vernetzung von medizinischem Expertenwissen wird die Behandlung und damit das Patientenwohl entscheidend verbessern können. 

Die Initiative kann die Keimzelle für eine virtuelle Exzellenzplattform mit bundesweiter Strahlkraft werden.  

Wir werden das Ministerium bei der Umsetzung unterstützen und stellen unsere Erfahrungen mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens  - Stichwort elektronische Patientenakte "TK-Safe" - gern zur Verfügung."