Düsseldorf, 14. Februar 2020. In Nordrhein-Westfalen (NRW) warten laut den aktuellen Zahlen von Eurotransplant derzeit 2.018 Menschen auf ein Spenderorgan. Bundesweit sind es 9.011 Patienten.

Zukünftig soll die Bereitschaft zur Organspende regelmäßig erfragt und registriert werden. Im Moment hat in NRW nur knapp die Hälfte der Menschen (47 Prozent) einen ausgefüllten Organspende-Ausweis, in dem sie die Entscheidung für oder gegen eine Spende festhält. Das ist nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK) bundesweit der höchste Wert. Gleichzeitig stehen 90 Prozent der Befragten in NRW einer Organ- oder Gewebespende nach dem Tod grundsätzlich positiv gegenüber. 

Hinweis für die Redaktion

Zum Thema Organspende hat das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Dezember 2019 im Auftrag der TK bevölkerungsrepräsentativ 1.002 Erwachsene in Deutschland befragt.