Magdeburg, 20. Februar 2019. Die Techniker Krankenkasse (TK) Sachsen-Anhalt steht ab sofort unter neuer Leitung. Mit der Juristin Steffi Suchant lenkt erstmals eine Frau die Geschicke der Kasse im Bundesland. Die 47jährige verfügt bereits über langjährige Erfahrungen in der Gesundheitsbranche. Nach vorheriger fünfjähriger Tätigkeit für den Verband der Ersatzkassen e.V. wechselte sie 2007 zur TK-Landesvertretung Sachsen-Anhalt und war auch dort für die ambulante Versorgung zuständig.

Steffi Suchant

Steffi Suchant, Leiterin der TK-Landesvertretung Sachsen-Anhalt Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Leiterin der TK-Landesvertretung Sachsen-Anhalt

In ihrer neuen Tätigkeit verantwortet Suchant neben der gesundheitspolitischen Arbeit die Vertragsbeziehungen zu den Kassenärztlichen und Kassenzahnärztlichen Vereinigungen, Krankenhäusern, Pflegediensten und anderen Leistungserbringern. Ein weiterer Schwerpunkt der TK-Landesvertretung ist die landesweite Medienarbeit.

Die Sicherung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum sieht Suchant als "eine der größten Herausforderungen für die Entwicklung des Gesundheitswesens in Sachsen-Anhalt". Insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels plädiert sie nicht nur für eine bessere Vernetzung von ambulanten und stationären Angeboten, sondern insbesondere "für die Förderung digitaler Angebote als Element einer flächendeckenden medizinischen Versorgung".

Steffi Suchant folgt auf Jens Hennicke, der zum Jahresbeginn 2019 zum MDK Sachsen-Anhalt gewechselt hatte.

Hinweis für die Redaktionen

Die TK ist die größte gesetzliche Krankenkasse in Deutschland mit über zehn Millionen Versicherten. Nahezu 139.000 davon haben ihren Wohnsitz in Sachsen-Anhalt.