In seinem Grußwort drückte Dirk Engelmann, Leiter der TK-Landesvertretung in Niedersachsen, seine Freude darüber aus, dass das persönliche Wiedersehen - zumindest unter 2 G-Regeln - möglich sei und nach langer Zeit virtueller Begegnungen nunmehr ein persönlicher Austausch stattfinden könne. Vor prominenten Akteuren und Stakeholdern aus den Bereichen Gesundheitswesen, Politik, Wirtschaft, Verbänden und Medien betonte Engelmann, wie wichtig es ist, Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu gestalten und jetzt die richtigen Weichen zu stellen. "Insbesondere in einem Flächenland wie Niedersachsen müssen wir Lösungswege anbieten, in einen versorgungspolitischen Dialog treten und offen sein für neue Strategien und Projekte. Befeuert durch die Pandemie stellt das Thema Digitalisierung eine wichtige Brücke in der Versorgungsgestaltung der Zukunft dar."

Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der TK beleuchtete in seinem Impulsvortrag die Frage, wie die Krankenhauslandschaft in Deutschland künftig gestaltet werden muss, damit die Versorgung der Patientinnen und Patienten zukunftsfähig bleibt. "Der Schuh drückt eindeutig bei der Krankenhausstruktur, da es zu viele unrentable Häuser gibt", bemängelte Ballast und stellte klar, dass wir weit entfernt von einer effizienten und bedarfsgerechten Versorgung sind. Die TK fordert deshalb eine veränderte Krankenhausfinanzierung.

Claudia Schröder, Abteilungsleiterin im niedersächsischen Sozialministerium und stellvertretende Leiterin des Corona Krisenstabes, machte in ihrem Vortrag deutlich, wie wichtig es sei, den durch Corona eingeleiteten Dynamisierungsprozess im Gesundheitswesen voranzutreiben. "Daran müssen wir weiter arbeiten", unterstrich Schröder. Auch vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung setze sich das Sozialministerium langfristige Ziele, betonte sie. Dazu gehörten die Fortentwicklung regionaler Konzepte, die Sicherstellung der Versorgung im ländlichen Raum, eine gute Krankenhausversorgung oder auch eine verbesserte Pflege.

Angeregte Gespräche und ein ungezwungenes "Get-together" im besonderen Ambiente des Alten Rathauses machten den TK-Herbstempfang 2021 zu einem gelungenen Abend.

In unserer Mediathek finden Sie Fotos vom Herbstempfang.