"Die Digitalisierung nimmt endlich auch im Gesundheitswesen richtig Fahrt auf. Dabei dürfen wir nicht vergessen, die Versicherten mitzunehmen. Digitale Gesundheitskompetenz wird künftig zum Schlüsselfaktor für Patienten werden", erläutert Dominik Kruchen, Alternierender Vorsitzender des Gremiums.

Zudem fordern die Ehrenamtlichen, dass bei Informationsangeboten zum Thema Gesundheit sowohl die Nutzerorientierung als auch die Qualität sichergestellt sein müssen. Künftig müsse auch die Prävention den Veränderungen im Alltag gerecht werden und neben den bisherigen Themen "Ernährung", "Bewegung", "Stress" und "Sucht" auch einen Schwerpunkt auf "gesundheitsförderlichen Lebenskompetenz im digitalen Umfeld" legen.

Angebot für Versicherte

2021 ebnete der TK-Verwaltungsrat mit einer Satzungsänderung den Weg, damit TK-Versicherte die eigene digitale Gesundheitskompetenz ausbauen können. Den rund elf Millionen Versicherten steht das Angebot DiSK-Coach zur Verfügung, um ihr Know-how im Umgang mit digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) zu vertiefen. Mehr Infos liefert die Pressemitteilung.