Die Menschen in Deutschland sind mit ihrem Gesundheitssystem zufrieden: Mit 52 Prozent erreicht die Zufriedenheit 2017 sogar einen neuen Höchststand seit 2003. Auch in Sachen Gerechtigkeit und Zukunftsfähigkeit erhält das Gesundheitssystem gute Noten. Trotzdem sieht die Mehrheit der Befragten Reformbedarf: Drei von vier Befragten halten zumindest stellenweise Veränderungen für notwendig.

Studienband zum TK-Meinungspuls Gesundheit 2017

PDF, 2,5 MB, nicht barrierefrei Downloadzeit: eine Sekunde

Der Solidargedanke steht hoch im Kurs - gleichzeitig befürworten aber auch 52 Prozent den Ausbau des Wettbewerbs auf allen Ebenen des Gesundheitssystems, von der Krankenversicherung über Apotheken bis zu den Ärzten und Krankenhäusern. Solidarität und Wettbewerb werden also nicht als Gegensatz empfunden: Jeder Zweite verspricht sich Vorteile von mehr Wettbewerb im Gesundheitssystem, während gleichzeitig ein breiter Konsens besteht, dass trotzdem keiner vergessen oder abgehängt werden darf.

Ein weiterer Schwerpunkt des Meinungspuls 2017 ist die Digitalisierung im Gesundheitswesen: Hier blicken die Menschen in Deutschland mehrheitlich positiv auf die Entwicklungen - zwei Drittel der Befragten erwarten eher Vorteile für Patienten. So sind auch acht von zehn Menschen in Deutschland der Ansicht, dass digitale Technologien und Vernetzung die medizinische Forschung vorantreiben werden.

Für ein umfassendes Bild wurden bevölkerungsrepräsentativ 2.000 Erwachsene in Deutschland befragt: Zu Solidarität und Wettbewerb, Finanzierbarkeit, Teilhabe am medizinischen Fortschritt und der Qualität der Versorgung in Stadt und Land sowie beim Arzt und im Krankenhaus.

Factsheet zum TK-Meinungspuls 2017 (PDF, 80 kB, nicht barrierefrei)

Video: Pres­se­kon­fe­renz zum Meinungs­puls 2017


Video herunterladen

Politische Positionen zur Bundestagswahl 2017

Nicht nur die Mehrheit der Befragten hält Reformen im Gesundheitssystem für notwendig. Zentrale Weichen für die Zukunftsfähigkeit werden in der Politik gestellt. Die TK stellt ihr gesundheitspolitisches Positionspapier zur Bundestagswahl 2017 vor.

"Die Legislatur geht zu Ende und die Kassen der Sozialversicherungen waren die letzten Jahre gut gefüllt. Während wir in der Pflegeversicherung eine grundlegende Reform erlebt haben, sollten nun weitere Bereiche folgen. Die Steuerung des Wettbewerbs der Kassen untereinander und das Thema Digitalisierung wurden von der jetzigen Regierung aufgegriffen und werden uns auch in den nächsten Jahren begleiten." Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK
Statement von Dr. Jens Baas zum TK-Meinungspuls 2017 (PDF, 75 kB, nicht barrierefrei)

Interviews

Dr. Jens Baas im Inter­view zum Meinungs­puls 2017


Video herunterladen

TK-Da­ten­ex­perte Peter Wendt im Inter­view zum TK-Mei­nungs­puls 2017


Video herunterladen