Potsdam, 31. August 2018. Für viele Menschen sind Selbsthilfe-Angebote eine wichtige Anlaufstelle für Austausch und Rückhalt. Das neue Talk-Format "Dann eben anders" des Selbsthilfe-, Kontakt- und Informationszentrums Potsdam (SEKIZ e.V.) zeigt, wie Prominente mit ihren gesundheitlichen Belastungen und persönlichen Krisen umgehen und macht anderen Betroffenen Mut. Die TK unterstützt das Projekt.

Susanne Hertzer, TK-Chefin in Berlin und Brandenburg. "Die Selbsthilfe bietet Menschen, die erkrankt oder Belastungen in ihrem Leben ausgesetzt sind, einen Bezugspunkt. Vor allem die Verbindung zu anderen Betroffenen ist ein wichtiger Anker im Umgang mit den Beschwerden. Dass bekannte Politiker und Schauspieler sich so offen über ihre Probleme äußern, ist ein tolles Signal. Es kann anderen helfen, schwierige Situationen im Leben besser zu bewältigen."

Probleme und Lebenskrisen offensiv angehen

SEKIZ e.V. veröffentlicht auf Youtube und auf "Dann eben anders - der Talk" immer am 15. des Monats ein neues Video. Die Moderatorin Nadine-Claire Geldener spricht darin unter anderen mit Prominenten über ihre Erkrankungen und Krisen und wie sie damit umgehen. "In meiner täglichen Arbeit erlebe ich immer wieder, dass viele Menschen Berührungsängste mit dem Begriff 'Selbsthilfe' haben. Dabei ist es ein Zeichen von großer Stärke, wenn man seine Probleme und Lebenskrisen offensiv angeht, sich aktiv Unterstützung holt und somit vielleicht seinen ganz eigenen Weg findet. Wie das gelingen kann, darüber spreche ich mit den Gästen meiner Sendung", so Geldener.

Im Gespräch mit Wolfgang Bosbach

Für das Juli-Interview sprach sie für SEKIZ e.V. mit dem ehemaligen Politiker Wolfgang Bosbach. Er äußert sich im Gespräch offen über seine Krebserkrankung und wie er mit der Krankheit lebt. "Es ist doch eine angenehme Abwechslung, einmal nicht nur nach aktuellen politischen Ereignissen gefragt zu werden, sondern nach ganz anderen, mindestens ebenso bedeutsamen Themen. Und wenn man dabei anderen Menschen Mut und Zuversicht vermitteln kann, hat sich ein solches Interview wirklich gelohnt", so Bosbach.
Der Talk startete im März dieses Jahres. Es sprachen schon bekannte Persönlichkeiten wie Domian oder der Schauspieler Markus Majowski, der an einer Alkohol- und Drogensucht litt, bei "Dann eben anders". Der nächste Gast bei Nadine-Claire Geldener wird der aus Internet und Medien bekannte Raul Krauthausen sein. Geplant sind mit Unterstützung der TK weitere Videos bis Ende 2018.

Selbsthilfe in Berlin und Brandenburg

Selbsthilfeangebote in Berlin und Brandenburg sind vielseitig. Aktuell fördert die TK zum Beispiel Smartphone-Schulungen für Menschen, die blind oder sehbehindert sind, unterstützt einen Wochenendausflug für Kinder und Jugendliche mit Osteogenis imperfecta (Glasknochenkrankheit) und treibt die Entwicklung neuer Selbsthilfe-Apps voran. Im Vorjahr hatte SEKIZ e.V. mit Unterstützung der TK die erste App entwickelt, die Informationen rund um die Selbsthilfe liefert und einen direkten Zugang zu Hilfeangeboten von 54 Selbsthilfegruppen aus der Region bietet.