Auf den Punkt genau

Weltweit wurden in den vergangenen 40 Jahren in 261 Centern mehr als 500.000 Patienten mit dem Gamma Knife behandelt. Gamma Knife ist ein Gerät zur Hochpräzisionsbestrahlung. Mit ihm werden gut- und bösartige Tumore im Bereich des Kopfes behandelt. 201 kleine Kobaltstrahler, über eine Halbkugel verteilt angeordnet, dienen der Bestrahlung. Ihre niedrig dosierten Strahlen werden in einem Punkt gebündelt. Die Wirkung ist vergleichbar, mit der eines Brennglases.

Gamma-Knife - die sanfte Al­ter­na­ti­ve

Die TK hat mit dem Gamma Knife Center Hannover einen (bundesweit gültigen) Versorgungsvertrag geschlossen. Die Therapie wird ambulant durchgeführt. So kann der Patient bereits am darauf folgenden Tag wieder seinen gewohnten Lebensgewohnheiten nachgehen. Dadurch verbessert das Verfahren die Lebensqualität erheblich. Bei einer konventionellen Bestrahlung muss der Patient in der Regel fünf Wochen täglich in ein hierfür geeignetes größeres Strahlenzentrum fahren.