Für viele Menschen ist der Allgemeinmediziner in ihrer Nähe der erste Ansprechpartner im Krankheitsfall. Um den Zugang zur Behandlung zu erleichtern, können Versicherte der Techniker Krankenkasse (TK) in Sachsen-Anhalt, auf die das zutrifft, freiwillig an einem Versorgungsmodell teilnehmen.

Die sogenannten hausarztzentrierte Versorgung verhilft den Patienten zu kürzeren Wartezeiten in der Praxis und ermöglicht die Vereinbarung von Terminen außerhalb der offiziellen Sprechstunden. Für einen Besuch beim Facharzt benötigen die Patienten eine entsprechende Überweisung, die ihnen der Hausarzt ausstellt. Für die TK besonders und bundesweit einmalig an diesem Hausarztvertrag: Abrechnungspartner ist die Kassenärztliche Vereinigung.